Verein bittet um Rücksicht auf Natur Besucher strömen in Ganderkeseer Wald Hasbruch

Heiko Ackermann (links) und Helmut Kühling zählten 800 Autos beim Hasbrucher Wald. Foto: Eckhard SchmidtHeiko Ackermann (links) und Helmut Kühling zählten 800 Autos beim Hasbrucher Wald. Foto: Eckhard Schmidt
Eckhard Schmidt

Ganderkesee. Im Frühjahr zieht es viele Besucher in den Hasbruch. Im Moment gehen dort aufgrund der eingeschränkten Freizeitmöglichkeiten noch mehr Menschen als üblich spazieren. Verhaltensregeln werden dabei häufig nicht eingehalten.

Die Buschwindröschen blühen und die Zweige schlagen aus: Im Hasbruch ist der Frühling sichtbar. Die Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs empfiehlt einen Besuch im Wald. "Die Blütenteppiche der Buschwindröschen und das erste Grün von Büsch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN