Garten-Serie "Querbeet" So wird der private Garten zum kleinen Paradies für Bienen und Co.

Mit einfachen Mitteln kann viel für den Insektenschutz getan werden: (v. l.) Nabu-Expertin Sandra Bischoff sowie das Ehepaar Anke und Dieter Coldewey zeigen eine Totholzhecke. Foto: Dirk HammMit einfachen Mitteln kann viel für den Insektenschutz getan werden: (v. l.) Nabu-Expertin Sandra Bischoff sowie das Ehepaar Anke und Dieter Coldewey zeigen eine Totholzhecke. Foto: Dirk Hamm
Dirk Hamm

Ganderkesee. Es ist erstaunlich, was im eigenen Garten alles zu entdecken ist, wenn man genau hinschaut. Eine Nabu-Expertin gibt Tipps, wie das heimische Grün noch besser als Lebensraum für Insekten gestaltet werden kann.

Die Corona-Krise zwingt die Menschen bis auf Weiteres, sich weitestgehend auf das eigene häusliche Umfeld zu beschränken. Und da gibt es einiges zu entdecken, jedenfalls für diejenigen, die über einen Garten verfügen. „Jetzt bei sonnigem We

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN