Bauland in Hude Hude peilt Bauland am Nordrand des Orts an

Ackerland in Hude-Maibusch wird auf die Tauglichkeit als Bauland untersucht. Foto: Reiner HaaseAckerland in Hude-Maibusch wird auf die Tauglichkeit als Bauland untersucht. Foto: Reiner Haase
Reiner Haase

Hude. Hude wird von Nachfragen nach Bauland bestürmt. Die Gemeinde hat deshalb 7,5 Hektar Fläche in Maibusch am Nordrand des Kernorts in den Blick genommen. Die Archäologie könnte allzu große Pläne allerdings noch durchkreuzen.

In der Gemeinde Hude ist das Bauland knapp. Im Rathaus wird eine Liste mit 500 Kontaktdaten Bauwilliger geführt, denen kein Angebot unterbreitet werden kann. Das rückt Flächen an der Maibuscher Straße am Huder Ortsrand in den Fokus. Schon v

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN