Hoher Sachschaden Schulbus landet nach Unfall in Ganderkesee im Garten

Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto ist am Freitagmorgen ein Schulbus in Ganderkesee in einem Garten gelandet. Foto: PolizeiNach einem Zusammenstoß mit einem Auto ist am Freitagmorgen ein Schulbus in Ganderkesee in einem Garten gelandet. Foto: Polizei

Delmenhorst. Rund 70.000 Euro Schaden sind bei einem Unfall am Freitag in Ganderkesee entstanden. Beteiligt war auch ein Schulbus, in dem sich glücklicherweise keine Kinder befanden.

Glimpflich für die Beteiligten aber mit hohem Sachschaden ist ein Verkehrsunfall in Ganderkesee am Freitag gegen 6.55 Uhr zwischen einem Auto und einem Schulbus ausgegangen, der glücklicherweise noch unbesetzt war. Laut Polizei war eine 53-Jährige aus Hatten  mit ihrem Wagen auf der Grüppenbührener Straße aus Richtung Ganderkesee kommend in Richtung Bookholzberg gefahren. Als sie die Kreuzung zur Oldenburger Straße passieren wollte, missachtete sie das Stopp-Zeichen, da sich zu diesem Zeitpunkt die Ampelanlage außer Betrieb befand.

Bus landet im Garten

In der Folge kollidierte sie mit dem Schulbus, der auf der Oldenburger Straße in Richtung Delmenhorst unterwegs war. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch keine Schüler im Fahrzeug. Durch die Kollision kam der Bus laut Polizei von der Fahrbahn ab und in einem Garten eines nahe gelegenen Hauses zum Stehen. Die Busfahrerin, eine 38-Jährige aus Hatten, erlitt eine leichte Handverletzung. Die 53 Jahre alte Unfallverursacherin blieb unverletzt. 

Totalschaden am Auto

An ihrem Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei auf etwa 50.000 Euro schätzt. Am Schulbus wurden die Schäden auf rund 15.000 Euro geschätzt, die im Garten auf etwa 5.000 Euro. Die zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Für die Dauer der Bergung wurde der Kreuzungsbereich zeitweise gesperrt und danach von der Straßenmeisterei gereinigt werden. Die Arbeiten dauerten bis etwa 11 Uhr an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN