Vier Autos beteiligt Hoher Sachschaden bei zwei Unfällen auf A28 bei Hatten

Bei zwei Unfällen auf der A28 bei Hatten ist am Montagmorgen hoher Sachschaden entstanden. Symbolfoto: dpaBei zwei Unfällen auf der A28 bei Hatten ist am Montagmorgen hoher Sachschaden entstanden. Symbolfoto: dpa

Hatten. Gleich zwei Unfälle in Folge haben sich am Montagmorgen auf der Autobahn 28 zwischen der Anschlussstelle Hatten und dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost ereignet.

Eine 51-jährige Frau aus Weyhe befuhr laut Polizei gegen 7.45 Uhr den linken Fahrstreifen in Richtung Oldenburg und musste ihren Mercedes verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 34-Jähriger aus Bremen erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem VW auf den Mercedes auf. 

Ein dahinter fahrender 62 Jahre alter Mann aus Hude sah den Unfall und konnte seinen Audi rechtzeitig zum Stehen bringen. Eine 24-Jährige aus Schwanewede erkannte wiederum das Abbremsen des Audis nicht und fuhr mit ihrem Opel auf den stehenden Wagen auf. 

Es blieb bei Blechschäden in Höhe von rund 17.000 Euro. Der VW und der Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung musste die Überholspur bis 8.55 Uhr gesperrt werden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN