Lebedinzew zu Streit mit SPD-Ratsfrau Bürgermeister äußert Bedauern nach Eklat in Ratssitzung

Nach dem heftigen Streit in der jüngsten Huder Ratssitzung bedauert Bürgermeister Holger Lebedinzew seine Äußerungen gegenüber SPD-Ratsfrau Ulrike Janz-Janzen. Archivfoto: Birgit StamerjohannsNach dem heftigen Streit in der jüngsten Huder Ratssitzung bedauert Bürgermeister Holger Lebedinzew seine Äußerungen gegenüber SPD-Ratsfrau Ulrike Janz-Janzen. Archivfoto: Birgit Stamerjohanns
Birgit Stamerjohanns

Hude. In einer knappen Stellungnahme entschuldigt sich der parteilose Huder Bürgermeister Holger Lebedinzew für einen verbalen Angriff auf SPD-Ratsfrau Ulrike Janz-Janzen im Rat der Gemeinde am Donnerstag. Diese hatte daraufhin mit ihrer Fraktion die Sitzung verlassen.

„Sollte ich bei meinen Ausführungen gegenüber Frau Janz-Janzen zu weit gegangen sein, so bedaure ich dies ausdrücklich“, schreibt Lebedinzew. Er habe in der Haushaltsdebatte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses angesichts der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN