Prozess um Betrug im Klärwerk Mit Mopeds und Karpfenzucht häuslich eingerichtet

Zwei Angeklagte sollen ein Klärwerk um eine sechsstellige Summe betrogen haben. Vor dem Landgericht Oldenburg ist die Beweisaufnahme abgeschlossen worden. Symbolfoto: David Ebener/dpaZwei Angeklagte sollen ein Klärwerk um eine sechsstellige Summe betrogen haben. Vor dem Landgericht Oldenburg ist die Beweisaufnahme abgeschlossen worden. Symbolfoto: David Ebener/dpa
David Ebener

Wildeshausen/Oldenburg. Im Prozess um jahrelangen Betrug in einem Klärwerk ist vor dem Landgericht Oldenburg die Beweisaufnahme abgeschlossen worden. Dieses Strafmaß erwartet die beiden Angeklagten, darunter ein 54-jähriger Wildeshauser.

Der heute 62-jährige Mann hatte sich fast häuslich eingerichtet in seinem Betrieb, einer zu einer Mülldeponie gehörenden Sickerwasser-Kläranlage des Abfallwirtschaftsbetriebs des Landkreises Vechta (AWV): In Hallen soll der passionierte Sch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN