Brückenbaugerüst wird abmontiert Autobahn 28 bei Hude wird nachts mehrmals voll gesperrt

Symbolfoto: dpaSymbolfoto: dpa

Hude/Steinkimmen. Die Brückenarbeiten auf der Bremer Straße nähern sich dem Ende. Das bedeutet auch: Die Autobahn muss mehrere Male voll gesperrt werden.

Zum Abschluss der Arbeiten an der Brücke über die A28 im Bereich Bremer Straße nahe der Kreuzung Kimmer Landstraße/Vielstedter Straße in der Gemeinde Hude wird die Autobahn von der Anschlussstelle Hude/Steinkimmen bis zur jeweiligen nächsten Anschlussstelle mehrmals von 21 Uhr bis 5 Uhr voll gesperrt. Die Sperrungen erfolgen ab, Dienstag, 22. Oktober, für drei Nächte in Fahrtrichtung Bremen und ab Montag, 28. Oktober, für zwei Nächte in Fahrtrichtung Oldenburg. Das teilt die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Gerüst wird wieder abmontiert

Darüber hinaus sind laut Behörde in der Woche ab 4. November noch zwei weitere nächtliche Vollsperrungen vorgesehen. Verkehrsteilnehmer werden in Richtung Bremen über die U55 und in Richtung Oldenburg über die U66 umgeleitet. Die Sperrung der Autobahn ist notwendig, da an dem Brückenbauwerk ein Gerüst abmontiert wird. Dieses Gerüst diente unter anderem während der Bauarbeiten als Schutz vor herabfallenden Teilen. An dem Brückenbauwerk sind die Kappen sowie die Übergangskonstruktionen abgebrochen und neu hergestellt worden.

Bremer Straße bleibt noch voll gesperrt

Die Bremer Straße samt Radweg von der Kreuzung Kimmer Landstraße (L888) bis zur Einmündung Am Rahland wird noch bis Anfang November voll gesperrt bleiben.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN