Adelheider Jugend feiert mehrfach Der Ganderkeseer Schützenbund feiert seine besten Teams

Die besten Einzelschützen: (von links) Heinz-Dieter Alfs, Lea-Marie Müller, Joy Behrens, Ines Einemann, Timm Jacobs, Neele Gillerke, Malte Tönjes, Jan-Eike Lübsen, Gaby Knutzen, Melanie Schilke, Holger Tönjes und Marlies Lüschen. Foto: Niklas GolitschekDie besten Einzelschützen: (von links) Heinz-Dieter Alfs, Lea-Marie Müller, Joy Behrens, Ines Einemann, Timm Jacobs, Neele Gillerke, Malte Tönjes, Jan-Eike Lübsen, Gaby Knutzen, Melanie Schilke, Holger Tönjes und Marlies Lüschen. Foto: Niklas Golitschek

Ganderkesee. Mit starken Leistungen und teilweise engen Duellen haben die Mitgliedsvereine des Ganderkeseer Schützenbundes die besten Schützen unter sich ermittelt. Auf ihre Medaillen müssen die Sieger aber noch warten.

Die besten Schützen des Ganderkeseer Schützenbundes stehen fest. Am Wochenende haben die Grünröcke in den „heiligen Hallen“, wie Marc Wessels, Vizepräsident des Schützenbundes sagte, des Schützenvereins Bergedorf die Sieger beim Abschlussschießen ermittelt. So manches Ergebnis wurde bei der Ehrung dann auch mit einem staunenden Raunen im Vereinsheim anerkennend bedacht.

Kein Weg vorbei führte in diesem Jahr an Marlies Lüschen. Mit 102,5 Ringen war sie beim Vergleich des Schützenbundes die treffsicherste Teilnehmerin. Für einen Sieg bei den Alters-Mannschaften reichte diese beachtliche Leistung allerdings nicht. Im Team landeten Lüschen und der SV Falkenburg mit 568,5 Ringen hinter der Konkurrenz aus Urneburg, die auf 575,8 Ringe kam.

Adelheider Jugend trumpft auf

Der SSV Adelheide durfte derweil gleich mehrfach feiern. Mit 1153,4 Ringen stellte er das erfolgreichste Herrenteam vor Grüppenbühren (1147,2 Ringe) und Falkenburg (1129,3). Mit 102,2 Ringen gebührte Malte Schwarting auch die beste Einzelwertung. Doch damit nicht genug: In den Nachwuchs-Disziplinen gelang den Adelheidern sogar das Titel-Triple. Die Kinder- (238,7), Schüler- (240) und Jugendmannschaft (569,3) entschied den Vergleich jeweils für sich. „Wir haben einen guten Zusammenhalt, gute Trainingsmöglichkeiten und gute Betreuer“, begründete Rolf Schwarting den Erfolg.

Die Mannschaftsführer der Sieger in den einzelnen Disziplinen. Foto: Niklas Golitschek

Denkbar knapp endete der Wettkampf bei den Schülern. Mit nur 0,2 Ringen mehr setzten sich die Adelheider gegen die Kontrahenten aus Falkenburg durch. Den deutlichsten Vorsprung errangen sie auch dank des Doppelerfolgs von Timm Jacobs (99,0) und Joy Behrens (95,2) mit fast 25 Ringen. Allerdings machten sich dabei auch die Nachwuchssorgen bemerkbar: Bei den Kindern starteten nur drei Mannschaften.

Auch Urneburg feiert

Bei den kleinen Herrenmannschaften dominierte der SV Urneburg (561,8), der mit Holger Tönjes (98,7) und Marc Hoffmann (97,2) auch die besten Einzelschützen stellte. Dem standen die Urneburger Damen in nichts nach: Sie ergatterten ebenfalls Gold (870,9) und feierten die besten Einzelleistungen in Person von Gaby Knutzen (101,6) und Melanie Schilke (100,8). In der Freihand-Wertung sicherte sich der SV Annenheide den Titel.

Alles in allem sei es ein „reibungsloser Ablauf“ gewesen. Allerdings konnte der Verband den Siegern zur Ehrung zunächst nur Urkunden überreichen. „Wir haben vergessen, die Medaillen abzuholen. Die müssen nachgereicht werden“, räumte Wessels ein.

Die Ergebnisse im Überblick

Kindermannschaften: 
1. Adelheide (238,7)
2. Bürstel-Immer (233,3)
3. Gruppenbühren (114,0 – 2 Schützen)
Einzelwertung:
1. Ines Einemann (SSV Adelheide, 62,4)
2. Lea-Marie Müller (SV Bürstel-Immer 62,2)

Schülermannschaften:
1. Adelheide (240,0)
2. Falkenburg (239,8)
3. Gruppenbühren (230,9)
4. Urneburg (221,3)
Einzelwertung:
1. Neele Gillerke (SV Falkenburg, 61,4)
2. Malte Tönjes (SV Urneburg, 61,2)

Jugend-Mannschaften:
1. Adelheide (569,3)
2. Falkenburg (544,9)
3. Gruppenbühren (426,3 – 5 Schützen)
4. Urneburg (372,1 – 4 Schützen)
Einzelwertung:
1. Timm Jacobs (SSV Adelheide, 99,0)
2. Joy Behrens (SSV Adelheide 95,2)

Alters-Mannschaften :
1. Urneburg (575,8)
2. Falkenburg (568,5)
3. Annenheide (552,1)
4. Schönemoor (525,5)
Einzelwertung:
1. Marlies Lüschen (SV Falkenburg, 102,5)
2. Heide Auffarth (SV Urneburg, 98,8)

1. Herren-Mannschaften :
1. Adelheide (1153,4)
2. Gruppenbühren (1147,2)
3. Falkenburg (1129,3)
4. Urneburg (1120,4)
Einzelwertung:
1. Malte Schwarting (SSV Adelheide, 102,2)
2. Heinz-Dieter Alfs (SV Gruppenbühren, 102,0)

2. Herren-Mannschaften:
1. Urneburg (561,8)
2. Bergedorf (561,0)
3. Annenheide (546,8)
4. Gruppenbühren (518,6)
Einzelwertung:
1. Holger Tönjes (SV Urneburg, 98,7)
2. Marc Hoffmann (SV Urneburg, 97,2)

Damen-Mannschaften:
1. Urneburg (870,9)
2. Adelheide (855,7)
3. Bürstel-Immer (835,9)
4. Schönemoor (835,2)
Einzelwertung:
1. Gaby Gnutzen (SV Urneburg, 101,6)
2. Melanie Schilke (SV Urneburg, 100,8)

Freihand-Mannschaften:
1. Annenheide (255,1)
2. Bergedorf (243,9)
3. Urneburg (241,6)
4. Gruppenbühren (174,4)
Einzelwertung:
1. Michael Helmbold (SV Bergedorf, 44,6)
2. Jan-Eike Lübsen (SV Urneburg, 42,5)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN