Fördergeld vom Land Knappe Million für Wildeshauser Firma FVG

Eine große Finanzspritze hat das Wildeshauser Unternehmen FVG vom Wirtschaftsministerium erhalten. Symbolfoto: dpaEine große Finanzspritze hat das Wildeshauser Unternehmen FVG vom Wirtschaftsministerium erhalten. Symbolfoto: dpa

Wildeshausen. Eine kräftige Finanzspritze hat das Land Niedersachsen nun – mit Mitteln der EU – an das Wildeshauser Unternehmen FVG gegeben. Davon profitiert der Arbeitsmarkt.

Das Geld für einen großen Schritt nach vorn ist so gut wie da da: Fast eine Million Euro Fördergeld bekommt das Unternehmen FVG aus Wildeshausen vom Land Niedersachsen. Im Namen von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hat der Referatsleiter für Wirtschaftsförderung und Unternehmenssanierung im Wirtschaftsministerium, Eberhard Franz, gestern einen Förderbescheid in Höhe von 937000 Euro an das Unternehmen übergeben. Das hat direkte Auswirkungen auf Arbeitsplätze in der Stadt.

Die knappe Million ist quasi eine „Starthilfe“ für Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 4,7 Millionen Euro. Zehn Arbeitsplätze werden nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums damit geschaffen, davon zwei Ausbildungsplätze.

Vorfertigung kann vor Ort erfolgen

Das Unternehmen FVG plant den Neubau des Verwaltungsgebäudes sowie der Service- und Montagehalle in Wildeshausen, und es will neue Maschinen kaufen. Das bedeutet – laut Land – erstens, dass Fertigungskapazität und auch Qualität gesteigert werden; und zweitens, dass die bisher ausgelagerten Vorfertigungsprozesse zukünftig vor Ort durchgeführt werden.

„Mit der einzelbetrieblichen Investitionsförderung unterstützt das Land Niedersachsen insbesondere die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen in strukturschwachen Gebieten“, sagte Eberhard Franz bei der Übergabe des Förderbescheids vor Ort. Die Landesregierung werde sich in Hinblick auf die zukünftige Förderperiode auf EU- und Bundesebene für eine flexible und bedarfsgerechte Förderung in Niedersachsen einsetzen.

Produkte für den Kunden zugeschnitten

Das Unternehmen FVG wurde im Jahr 2014 gegründet und hat sich auf den Bau von Motorwagenaufbauten, Anhängern und Sattelauflegern spezialisiert. Durch die eigene Konstruktionsabteilung bietet es auch auf den Kunden zugeschnittene Produkte oder Kleinserien an.

Basis dieser Förderung ist die einzelbetriebliche Investitionsförderung des Beherbergungsgewerbes. Ziel ist es, das Einkommen und die Beschäftigung in strukturschwachen Regionen zu erhöhen und zu sichern. Die Fördermittel stammen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN