Polizei stoppt 25-Jährigen Mann unter Kokaineinfluss auf A28 bei Ganderkesee unterwegs

Die Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle bei Ganderkesee gleich zwei Vergehen geahndet. Foto: Michael GründelDie Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle bei Ganderkesee gleich zwei Vergehen geahndet. Foto: Michael Gründel

Ganderkesee. Die Polizei hat am Sonntag gegen 20.30 Uhr wurde ein Auto auf der Autobahn 28 angehalten und kontrolliert. Der Fahrer, der in Richtung Oldenburg zwischen den Anschlussstellen Ganderkesee-West und Hude unterwegs war, zeigte Auffälligkeiten.

Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten laut Mitteilung fest, dass gegen den 25-Jährigen ein Fahrverbot bestand. Des Weiteren zeigte er drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, denn er reagierte positiv auf Kokain. 

Beifahrer muss weiterfahren

Dem Fahrer musste daraufhin eine Blutprobe entnommen werden. Die Fahrt war im Anschluss für ihn beendet. Diese musste durch den Beifahrer fortgesetzt werden. Den 25-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie ein Verkehrsordnungswidrigkeitenvefahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN