Spenden aus Open Air überreicht "Nabucco" sorgt noch Wochen später für fröhliche Gesichter

Über Spenden aus der Aufführung von "Nabucco" in Falkenburg freuen sich Betreuer und Bewohner der Wohngruppen im Dorfpark Falkenburg (links) und Ute Wessels (4. v. r.) mit Teilnehmern ihres inklusiven Theaterprojekts (rechts). Foto: Melanie HohmannÜber Spenden aus der Aufführung von "Nabucco" in Falkenburg freuen sich Betreuer und Bewohner der Wohngruppen im Dorfpark Falkenburg (links) und Ute Wessels (4. v. r.) mit Teilnehmern ihres inklusiven Theaterprojekts (rechts). Foto: Melanie Hohmann

Falkenburg. Die Aufführung der Oper "Nabucco" unter freiem Himmel in Falkenburg hat nicht nur den Besuchern eine große Freude bereitet. Denn jetzt sind aus den Einnahmen zwei Spendenschecks an Projekte aus dem Dorfpark überreicht worden.

Geradezu ein Triumph war die Open-Air-Opernaufführung von Giuseppe Verdis „Nabucco“ Ende August im Dorfpark Falkenburg. Mehr als 1000 Besucher ließen sich vom Flair der großen Oper unter freiem Himmel in den Bann ziehen. Damit nicht genug, können sich sowohl die betreuten Wohngemeinschaften der Norle als auch das inklusive Theaterprojekt von Ute Wessels, beide im Dorfpark ansässig, über eine kräftige finanzielle Unterstützung aus den Getränkeeinnahmen des Opernabends freuen. 

1500 Euro waren zusammengekommen. Der Dorfpark Falkenburg legte noch 1000 Euro obendrauf, sodass jetzt zwei Spendenschecks über jeweils 1250 Euro überreicht werden konnten. Die beiden Wohngruppen mit insgesamt 15 Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen benötigen das Geld für neues Mobiliar. Hier steht derzeit die Beschaffung neuer Esszimmerstühle im Vordergrund. 

Die "Falkenburger Dorfmusikanten" gehen weiter

Ute Wessels möchte die Spende einsetzen, um ihr integratives Theaterprojekt rund um „Die Falkenburger Dorfmusikanten“ fortzusetzen. Noch lautet der Arbeitstitel schlicht „Theater 2.0“. Sponsoren werden noch gesucht. Laut Wessels gibt es bereits eine Geschichte für das neue Stück, die aber im Detail noch nicht verraten wird. 

Die Aufführung ist für das zweite Oktoberwochenende 2020 im Kleinen Haus in Delmenhorst angesetzt. Darüber hinaus ist ein Gastspiel auf einer weiteren Bühne geplant. Nahezu die komplette bisherige Besetzung konnte für die Fortführung des Projekts beibehalten werden, inklusive der Tanzgruppe First Try. Auch das Team hinter den Kulissen ist wieder dabei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN