Erlös aus Kuchen- und Stutenverkauf Ganderkeseer Landfrauen spenden 3000 Euro für guten Zweck

Von Martina Brünjes

Vertreter von fünf Ganderkeseer Einrichtungen hatten Grund zur Freude: Sie erhielten Spenden vom Ganderkeseer Landfrauenverein. Foto: Martina BrünjesVertreter von fünf Ganderkeseer Einrichtungen hatten Grund zur Freude: Sie erhielten Spenden vom Ganderkeseer Landfrauenverein. Foto: Martina Brünjes

Ganderkesee. Die Ganderkeseer Landfrauen haben erneut Geld für einen guten Zweck gespendet. Diesmal gingen insgesamt 3000 Euro an fünf Einrichtungen in der Gemeinde.

Zuerst haben sie fleißig Kuchen und Stuten gebacken, dann alles beim Bauernmarkt auf dem Gelände der Raiffeisen-Warengenossenschaft verkauft und jetzt fünf Einrichtungen in der Gemeinde Ganderkesee eine große Freude bereitet. Gemeint sind die Ganderkeseer Landfrauen, die den Erlös aus dem Kuchenverkauf wieder für einen guten Zweck gespendet haben. Insgesamt ging es dabei um 3000 Euro, die in gemütlicher Runde bei Kaffee und Keksen übergeben wurden.

Spenden an fünf Einrichtungen

Seit 22 Jahren veranstalten die Landfrauen ihr Café auf dem Bauernmarkt an der Westtangente. In jedem Jahr kommt der Erlös mehreren Einrichtungen in der Gemeinde zugute. Diesmal gingen die Spenden an drei Kindergärten und Krippen, an die Schulküche der Oberschule Ganderkesee und den Hospizkreis, der 1000 Euro erhielt. Die anderen bekamen jeweils 500 Euro. Übergeben wurden die symbolischen Schecks durch den Vorstand mit Elisabeth Westphal, Elke Kneehans und Sonja Schlesier sowie einigen weiteren Mitgliedern des Landfrauenvereins.

Nestschaukel für Kindergarten

Und dafür soll das Geld ausgegeben werden: Die Kinder des Kindergartens am Habbrügger Weg wünschen sich schon lange eine Nestschaukel. Außerdem soll ein Leuchttisch angeschafft werden, an dem die Kinder mit Licht und Materialen wie beispielsweise Blättern experimentieren können. Die Pfannenbeschichtung der Schulküche in der Oberschule Ganderkesee hat die beste Zeit hinter sich. Deshalb soll das Geld für neue Pfannen verwendet werden, sagt Hauswirtschaftslehrer Martin Kierzek. Und im „Spatzennest“ in Schierbrok wird es demnächst ein Bällebad für die Krippenkinder geben.

Häuschen für "Sonneninsel"

Für den Kindergarten „Sonneninsel“ in Bookholzberg kam die Spende genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Eltern haben bereits Holz gekauft und wollen schon am  Freitag ein Häuschen bauen, in dem die Kinder einen Rückzugsort finden. Sie können sich dort mit Wolldecken und Kissen zurückziehen und sich vom Spielen ausruhen.

Geld für Trauerarbeit

Das Geld für den Hospizkreis soll in die Trauerarbeit fließen. Zum Hospizkreis gehören zwei Trauergruppen. Außerdem wird ein Teil genutzt, um die Ausbildung neuer Trauerbegleiter zu finanzieren. Vertreter des Hospizkreises berichteten, dass es keine Zuschüsse von Krankenkassen für die Trauergruppen geben würde. Auch die bis zu 2500 Euro teuren Ausbildungen würden vom Hospizkreis getragen.

Schon mehr als 40.000 Euro gespendet

In den vergangenen Jahren kam durch Kaffee-, Kuchen- und Stutenverkauf insgesamt eine Summe von mehr als 40.000 Euro zusammen. Alles wurde gespendet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN