Sitzpolster in Brand gesetzt Feuer in Wildeshauser St. Peter Kirche wurde mutwillig gelegt

Das brennende Polster einer Bank hat in der St. Peter Kirche hohen Sachschaden verursacht. Foto: NonstopnewsDas brennende Polster einer Bank hat in der St. Peter Kirche hohen Sachschaden verursacht. Foto: Nonstopnews

Wildeshausen. Die Ermittlungen zum Brand in der St. Peter Kirche in Wildeshausen am 30. August haben zu neuen Erkenntnissen geführt.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde das Sitzpolster einer Sitzbank am 30. August mutwillig in Brand gesetzt. Durch die starke Rauchentwicklung, die durch das Abbrennen des Sitzpolsters entstanden ist, wurde das Inventar der Kirche stark durch Ruß in Mitleidenschaft gezogen. Das teilt die Polizei an diesem Montag mit.

Weil aufwendige Reinigungsarbeiten nötig sind, beläuft sich der Schaden nun auf rund 100.000 Euro.

Die Polizei bittet nochmals um Hinweise aus der Bevölkerung. Es wird nach Zeugen gesucht, die am Freitag, 30. August, im Zeitraum zwischen 12 und 15.15 Uhr verdächtige Personen in oder in der Nähe der Kirche gesehen haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer (04431) 94 11 15 entgegengenommen .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN