Bürgerfest in Hude Flanierende Familien erobern für einen Tag die Parkstraße

Großer Andrang herrschte am Sonntag beim Bürgerfest in Hude. Auf der Parkstraße flanierten die Besucher an den vielen Ständen der Flohmarkthändler und Vereine vorbei. Foto: Dirk HammGroßer Andrang herrschte am Sonntag beim Bürgerfest in Hude. Auf der Parkstraße flanierten die Besucher an den vielen Ständen der Flohmarkthändler und Vereine vorbei. Foto: Dirk Hamm

Hude. Die Parkstraße gehörte am Sonntag ganz den Fußgängern. Sie konnten nach Lust und Laune an den zahlreichen Flohmarktständen beim Bürgerfest in Hude stöbern.

Die Ampel springt auf Rot, und keiner schert sich drum. Das war am Sonntag an der Parkstraße in Hude genau so gewollt, die Geschäftsmeile war von der Aral-Tankstelle bis zum Eiscafé Italia für den Autoverkehr gesperrt. Die Straße gehörte ganz den in Scharen darüber flanierenden Familien. Das Bürgerfest in Hude hat sich einmal mehr als eine große Attraktion für alle Altersstufen und für jeden Geschmack erwiesen.

Das fing schon bei der Musik an. Am Samstagabend war an der Bühne vor der Eisdiele Party angesagt. Zum Auftakt des Bürgerfests gab es die Open-Air-Fete, bei der Die JunX aus Hamburg mit ihren Party-Schlagern für prächtige Stimmung sorgten. Am Sonntag dann erklangen an gleicher Stelle Seemannslieder wie der „Hamborger Veermaster“, den der Shanty-Chor Hude besang. Vor Optiker Wessels unterhielten Arndt Baeck und Jörn Meyer als Akustikduo mit ihren mal rockigen, mal leiseren Tönen ihr Publikum.

Mit seinen Seemannsliedern erfreute der Shanty-Chor Hude das Publikum vor dem Eiscafé. Foto: Dirk Hamm

An der Parkstraße reihte sich ein Flohmarktstand an den nächsten, Trödel aller Art wurde an den Mann, die Frau oder das Kind gebracht. An zahlreichen Ständen präsentierten sich zudem Vereine, Institutionen und Parteien. Bei den Rotariern etwa konnten auf den letzten Drücker noch Plastikenten gekauft werden, die am Abend beim Entenrennen für den guten Zweck an der Klosterschänke zu Wasser gelassen wurden.

Auch die American Footballer vom TV Hude, die Silverbacks, präsentierten sich beim Bürgerfest. Foto: Dirk Hamm

Da mussten die Geschäfte, die zum verkaufsoffenen Sonntag geöffnet hatten, sich auch etwas einfallen lassen, um ihrerseits die Aufmerksamkeit der Bürgerfestbesucher auf sich zu lenken. Die Firma Riedel Hören beispielsweise hatte ein Hörmobil aufgefahren, in dem ein Gratis-Schnellhörtest gemacht werden konnte. Wer sein Gehör eingehender untersucht haben möchte, hatte ein paar Meter weiter bei Hörgeräte Langer die Chance, am Glücksrad eine Höranalyse zu gewinnen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN