Polizei sucht Zeugen 13-Jährige im Zug zwischen Oldenburg und Bremen sexuell belästigt

Ein Mädchen ist im Zug nach Bremen belästigt worden. Foto: Patrick Seeger/dpaEin Mädchen ist im Zug nach Bremen belästigt worden. Foto: Patrick Seeger/dpa

Oldenburg. Ein 13-jähriges Mädchen ist am Mittwochnachmittag in der Nordwestbahn zwischen Oldenburg und Bremen von einem bislang unbekannten Mann sexuell belästigt worden. Die Bundespolizei bittet um Hinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Bundespolizei wurde die 13-Jährige am Mittwoch in einem Zug der Nordwestbahn belästigt. Der Zug fuhr um 16.06 Uhr von Gleis 4 aus dem Hauptbahnhof in Richtung Bremen. Der Vorfall ereignete sich kurz nach der Abfahrt, im Bereicht zwischen Oldenburg und Wüsting. Ein bislang unbekannter Mann nahm neben der 13-Jährigen Platz, versuchte sie zu umarmen und legte seine Hand auf ihren Oberschenkel. Dem jungen Mädchen gelang es,  sich aus der Situation zu lösen und sich einen anderen Platz im Zug zu suchen. 

Täter ist zwischen 30 und 40 Jahre alt

Der Tatverdächtige ist laut Polizei etwa 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er hat einen Drei-Tage-Bart, einen hellen Hauttyp und an den Seiten kurz rasierte braune Haare. Dazu trägt er einen Seitenscheitel. Zur Bekleidung ist bislang nur bekannt, dass er eine blaue Jeanshose trug.

Polizei bittet um Hinweise

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Zug veranlasst. Wer den Unbekannten in dem Zug gesehen hat und etwas zu seinem Verbleib sagen kann oder ebenfalls belästigt wurde, wird gebeten sich mit der Dienststelle der Bundespolizei in Oldenburg unter der Telefonnummer (0441) 218380 in Verbindung zu setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN