Taten in Hatten Zeugin versucht Angeklagten in Vergewaltigungsprozess zu entlasten

Ein 25-jähriger Mann muss sich vor dem Landgericht Oldenburg wegen angeblicher Vergewaltigungen an seiner Frau in Hatten verantworten. Symbolfoto: Peter Steffen/dpaEin 25-jähriger Mann muss sich vor dem Landgericht Oldenburg wegen angeblicher Vergewaltigungen an seiner Frau in Hatten verantworten. Symbolfoto: Peter Steffen/dpa
Peter Steffen

Oldenburg/Hatten. Im Prozess vor dem Landgericht Oldenburg um drei Vergewaltigungen sowie Körperverletzungen in Hatten hat der Angeklagte am Freitag erst Gegenwind durch Zeugenaussagen von Mutter und Oma des Opfers erfahren, dann Rückendeckung durch eine langjährige Freundin.

Der 25-Jährige aus Bremen soll seine erst im vergangenen September geheiratete Frau in ihrer Wohnung in Hatten bis November geschlagen, schwer verletzt, bedroht und eben vergewaltigt haben. Vor allem Letzteres streitet der Mann ab: Der Sex

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN