Ballermann-Stimmung bei GrüBü-Party Almklausi tritt bei Grüppenbührener Schützenfest auf

Almklausi tritt regelmäßig in europäischen Partyhochburgen auf. Foto: Summerfield BookingAlmklausi tritt regelmäßig in europäischen Partyhochburgen auf. Foto: Summerfield Booking

Grüppenbühren/ Hoyerswege. Bei der GrüBü Party am 20. Juli tritt in diesem Jahr Almklausi als Stargast auf. Am 14. Juli ist der letzte Tag des Schützenfestes in Hoyerswege.

Grüppenbühren/ Hoyerswege. Das Schützenfest in Grüppenbühren ist eine riesige Party. Am 20. und 21. Juli werden ab 13 Uhr die neuen Majestäten ermittelt. Abends wird auf dem Festplatz gegenüber dem Gasthaus zur Linde der Familie Sievers gefeiert. Am Samstag legen bei der bekannten Grübü-Fete ab 21 Uhr die lokalen Bekanntheiten DJ Maik und DJ Daniel auf.

Almklausi tritt auf

Mit Hits wie „Mama Laudaa“, „Alarm im Müttergenesungswerk“ oder „Prinz vom Megapark“ wird Almklausi als Stargast auftreten und mit seinem Party-Motto „Scheiß auf Morgen“ für Partystimmung sorgen. Regelmäßig tritt der Sänger in europäischen Partyhochburgen, wie am Playa de Palma oder am Sonnen- und Goldstrand in Bulgarien, auf.

Sonntag mit Festumzug

Der Sonntag startet um 11.15 Uhr mit dem Festumzug der Schützen. Um 15 Uhr beginnt das Schießen und ab 15.30 musiziert der Bookholzberger Musikzug zur Kaffeetafel. Um 19 Uhr wird das neue Königshaus proklamiert. Danach startet die zweite Party mit DJ Daniel im Festzelt. An beiden Tagen des Schützenfestes gibt es Buden aller Art auf dem Festplatz. Auch ein Kinderkarussel dreht seine Runden, für die kleinen Gäste kostenlos.

Eigene Währung

Extra für die Grübü-Fete haben die Veranstalter eine eigene Währung eingeführt: der Nugget. Am Eingang tauschen die Gäste Euros gegen Nuggets. Somit soll es am Tresen nicht zu Warteschlangen kommen und die Getränke werden günstiger, versprechen die Veranstalter.

Sechs Euro Vorverkauf

Karten für Samstag gibt es für sechs Euro im Vorverkauf bei Sievers, in der Schützenhalle, in Ganderkesee an der Shell-Tankstelle und in Bookholzberg am Kiosk. An der Abendkasse kosten die Karten acht Euro. Am Sonntag ist der Eintritt frei.

Letzter Tag in Hoyerswege

Der 14. Juli ist der letzte Tag des Schützenfestes in Hoyerswege.

Der Tag beginnt um 15 Uhr mit dem Schießen auf allen Ständen. Um 19.30 Uhr folgen die Königsproklamation und die Siegerehrung vom Pokalschießen. Daraufhin müssen Schützenkönig Rainer Vosteen und Schützenkönigin Sabine Cordes-Malschewski ihre Kronen abgeben und dem neuen Königspaar überreichen. Der Festplatz hält eine Hüpfburg und Buden aller Art bereit.

Zum letzten Mal am alten tandort

In diesem Jahr findet das Schützenfest wahrscheinlich das letzte Mal an seinem alten Standort, hinter dem Restaurant „Mongolei“, statt. Die neue Sport- und Schießanlage, die derzeit an der Straße An der Hackhorst entsteht, soll bis zum nächsten Schützenfest fertiggestellt sein. Das nächste Fest findet in Kürze schon am neuen Standort statt. Am Samstag, 17. August, haben die Hoyersweger Vereine das Richtfest für die Sport- und Schießanlage angesetzt. Um 17 Uhr beginnt die Feier am Neubau.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN