Baugebiet Thema in Ratssitzung UWG will für Schierbrok Planung "mit Sinn und Verstand"

Sie haben Einwände gegen die aktuelle Planung des Baugebiets "Westlich Schierbroker Mühlenweg": (von links) Otto Sackmann, Carsten Jesußek, Hella Dietz und Thorsten Busch von der UWG. Foto: Thomas DeekenSie haben Einwände gegen die aktuelle Planung des Baugebiets "Westlich Schierbroker Mühlenweg": (von links) Otto Sackmann, Carsten Jesußek, Hella Dietz und Thorsten Busch von der UWG. Foto: Thomas Deeken

Schierbrok. Im Ganderkeseer Rat soll am Donnerstag, 20. Juni, die Entscheidung über das geplante Baugebiet "Westlich Schierbroker Mühlenweg" fallen. Die UWG ist aber mit der derzeitigen Planung nicht einverstanden.

Die UWG-Fraktion ist mit der aktuellen Planung für das Baugebiet „Westlich Schierbroker Mühlenweg“ nicht ganz einverstanden und warnt vor einem Schnellschuss in der heutigen Ratssitzung. Ein Dorn im Auge sei der Fraktion vor allem der Stand

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN