79-Jähriger schwer verletzt E-Biker wird in Wüsting von Zug erfasst

Foto: NonstopnewsFoto: Nonstopnews

Wüsting. Ein schwerer Unfall an einem halbseitig beschrankten Bahnübergang hat sich am Donnerstag, 13. Juni 2019, gegen 21.30 Uhr in Wüsting (Gemeinde Hude) ereignet.

Ein 57-jähriger Lokführer aus Sachsen-Anhalt befuhr nach Polizeiangaben mit einer Lokomotive ohne Waggons die Bahnstrecke von Oldenburg in Richtung Bremen. Obwohl die Schranken am Bahnübergang im Wesselsweg in der Gemeinde Hude gesenkt waren, überquerte ein 79-jähriger Mann aus der Gemeinde Hude die Gleise. Dabei führte er als Fußgänger ein Fahrrad neben sich her.

Der Lokführer leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein und betätigte mehrmals das Warnsignal. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß mit dem Hinterrad des geschobenen Fahrrades. 

Foto: Nonstopnews

Mann von Lok erfasst

Durch die Wucht dieses Aufpralls kam der 79-Jährige erst einige Meter hinter der Unfallstelle im Gleisbett zum Liegen, meldete die Polizei. Der Senior erlitt schwere Verletzungen, wurde zunächst von einem Ersthelfer und anschließend durch die Besatzung eines Notarzteinsatzfahrzeugs versorgt.Anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht.  

Foto: Nonstopnews

Die Lokomotive kam ungefähr 400 Meter hinter dem Bahnübergang zum Stehen. Der Lokomotivführer erlitt einen Schock. Durch das Notfallmanagement der Bahn musste ein weiterer Lokführer angefordert werden, der die Fahrt fortsetzen konnte. Die Rettungsmaßnahmen wurden durch 21 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wüsting unterstützt. Die Vollsperrung der Bahnstrecke konnte gegen 22.45 Uhr aufgehoben werden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN