Ferienkurse in der regioVHS Ferien in Bookholzberg und Hude mit Theatertrubel würzen

Kreative Ferien für Kinder und Jugendliche: Nadja Groeger (links) und Insa Wegener organisieren je einen Talentcampus in Bookholzberg und Hude. Foto: Reiner HaaseKreative Ferien für Kinder und Jugendliche: Nadja Groeger (links) und Insa Wegener organisieren je einen Talentcampus in Bookholzberg und Hude. Foto: Reiner Haase

Bookholzberg/Hude. Die regioVHS Ganderkesee-Hude richtet in den Sommerferien in Bookholzberg und in Hude je einen "Talentcampus" ein. Kinder und Jugendliche können in einer kreativen Woche ihre Talente rund um die Schauspielerei entfalten.

Kinder und Jugendliche von neun bis 18 Jahren können in den Sommerferien kreative Tage in Bookholzberg und Hude buchen. Die regioVHS Ganderkesee-Hude richtet dort jeweils mit Kooperationspartnern für eine Woche einen „Talentcampus“ ein. Von Montagfrüh bis Freitagnachmittag kann der Lust an allem rund um die Schauspielerei freien Lauf gelassen werden. "Das ergibt eine Woche voller Theater, Trubel und Technik", versprechen Nadja Groeger und Insa Wegener vom VHS-Fachbereich Junge Volkshochschule, bei denen die Fäden der Projektvorbereitung zusammenlaufen.

Bund trägt Kosten

Das Talentcampus in Bookholzberg wird am Montag, 8. Juli, in den Räumen der regioVHS im Schulzentrum, Eingang Ammerweg, eingerichtet, täglich von 9 Uhr bis 16.30 Uhr genutzt und am Freitag, 12. Juli, nach der Aufführung einstudierter Szenen wieder geräumt. Die Teilnahme ist dank Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung einschließlich Mittagessen, Snacks und Getränken kostenlos.

Thema Freundschaft

In der Theaterprojektwoche wird unter dem Thema "Hand in Hand – Von Freundschaft, Luftballons und Elefanten in Badelatschen" gearbeitet, gelernt und gespielt. Dahinter steht das Thema Freundschaft. "Die Kinder und Jugendlichen haben im Talentcampus in den Osterferien betont, dass Freundschaft ihnen besonders am Herzen liegt, Freundschaft in positiver und negativer Erscheinungsform", berichtet Wegener.

Nähen und schauspielern

In Bookholzberg können bis zu 28 Kinder und Jugendliche ihre Fantasie und Tatkraft ausleben. Sie können sich für eine von vier Gruppen anmelden. Heike Heinrich zeigt am Design Interessierten die Funktionen der Nähmaschine und lässt sie daran und mit Nadel und Faden Outfits und Dekorationen fürs Bühnenbild nach eigenen Ideen schneidern. In der zweiten Gruppe holt Sara Keri die Schauspieltalente zusammen. "Es werden keine vorgegebenen Szenen einstudiert. Wir legen eine Schippe drauf: Die Gruppe erarbeitet selber, was sie spielen möchte", kündigt Groeger an.

Ton-, Licht- und Videotechnik

Kein Theater ohne Ton- und Lichttechnik. In Rick Guenters Gruppe gibt es Begegnungen mit Instrumenten und dem Songwriting, mit Scheinwerfern und einer Nebelmaschine. In der vierten Gruppe, betreut von Tjark Nieber, kommt die Videokamera an selbst gewählten Orten zum Einsatz. Bild und Ton werden am PC für die perfekte Bühnenillusion zusammengeschnitten. Alle Gruppenleiter bringen Talentcampus-Erfahrungen mit; für die regioVHS ist es inzwischen Talentcampus fünf und sechs. "Im Kulturhaus Müller gibt es auch noch einen Talentcampus. Darüber wird in Kürze informiert", kündigt Wegener an.

Anmeldung bis 28. Juni

In Hude wird der Talentcampus von Montag, 5. August, bis Freitag, 9. August, im Kulturhof an der Parkstraße eingerichtet. 35 Kinder und Jugendliche können in die vier Gruppen aufgenommen werden. Informationen und Formulare für die erforderliche schriftliche Anmeldung gibt es in den Jugendzentren Trend und Kaffeepott, im Kulturhof sowie in der Geschäftsstelle der regioVHS. Die Anmeldefrist endet am Freitag, 28. Juni.

Partner wirken mit

"Die Sozialarbeiter der Schulen und der Jugendhäuser sprechen potenzielle Teilnehmer direkt an", erläutert Groeger, "wir arbeiten eng mit denen zusammen, die alltäglich die Kontakte haben." So sei in Hude die Diakonie mit ins Boot geholt worden. Im Talentcampus werden die Gruppenleiter von der Ganderkeseer Jugendpflege und von Mitarbeitern des Huder Kulturhofs unterstützt. Aus dem Ganderkeseer Rathaus kommen auch noch zwei Auszubildende dazu, die Freude an der Arbeit mit Jugendlichen haben.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN