Neueröffnung mit Megaparty "Grand Opening" im neuen "Havanna Club" in Langenberg

Die Geschäftsführer René Wührdemann, Marius Brockmeyer und Martin Artan freuen sich zusammen mit Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew (Zweiter von links) auf die Eröffnung ihres „Havanna Clubs“ in Hude-Langenberg. Foto: Melanie HohmannDie Geschäftsführer René Wührdemann, Marius Brockmeyer und Martin Artan freuen sich zusammen mit Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew (Zweiter von links) auf die Eröffnung ihres „Havanna Clubs“ in Hude-Langenberg. Foto: Melanie Hohmann

Hude-Langenberg. Den "Fassboden" in Hude-Langenberg gibt es nicht mehr. Dafür öffnet der "Havanna Club" seine Pforten.

Einen doppelten Grund zum Feiern hat Marius Brockmeyer in diesen Tagen. Er hat am Donnerstag, 13. Juni,   seine Partnerin Anja Paetzold geheiratet. Und er eröffnet am Freitag, 14. Juni, auch gemeinsam mit René Wührdemann und Martin Artan den neuen „Havanna Club“ in Hude-Langenberg. Das „Grand Opening“ im ehemaligen „Fassboden“ an der Langenberger Straße/Ecke An der Imbäke beginnt um 20 Uhr. Ein paar Restkarten für die Megaparty, die am Samstag, 15. Juni, fortgesetzt wird, gibt es noch, sagen die Klubchefs. 

Extra Zelt aufgebaut

Zur Eröffnung sind am Wochenende laut Brockmeyer „Kicking Housebeatz“, Lazaro Marquess“, „Brolly“, Pileon“ und „Berney B“ mit dabei. Darüber hinaus kann sich das Publikum auf eine Reihe von Überraschungen freuen. Extra zur Neueröffnung ist draußen vor dem Eingangsbereich zusätzlich ein Zelt aufgebaut, in dem es Getränke und Gegrilltes gibt.

Feiern für Jung und Alt

Im „Havanna Club“ sollen Jung und Alt miteinander feiern. Gerne gesehen sei auch die tanzende Generation, heißt es seitens der drei Klubchefs, die auf einen bunten Musikmix und Mottopartys querbeet setzen – da geht es beispielsweise um Discofox, Schlager, Hip-Hop, Mashup, 80er- und 90er-Hits und Charts, um Malle-Partys, Schools-out-Aktionen und Ü40-Feten. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN