Gewerbegebiet Hockensberg Dötlingen sieht Gewerbegebiet Hockensberg auf Zielgerade

Die Buchen sollen stehen bleiben und die Iserloyer Straße auf geplanten Gewerbegrund dahinter verlegt werden. Am Protest der Dorfbewohner mit gestrickten Baumschützerarmen und Schildern sowie ans Rathaus gerichteten Einwendungen ändert die Umplanung nichts. Foto: Reiner HaaseDie Buchen sollen stehen bleiben und die Iserloyer Straße auf geplanten Gewerbegrund dahinter verlegt werden. Am Protest der Dorfbewohner mit gestrickten Baumschützerarmen und Schildern sowie ans Rathaus gerichteten Einwendungen ändert die Umplanung nichts. Foto: Reiner Haase
Reiner Haase

Dötlingen. Anwohnerprotesten zum Trotz treibt Dötlingen die Planung des interkommunalen Gewerbegebiets Hockensberg voran. Betriebe auf 21 Hektar Nutzfläche sollen die Wirtschaft in Dötlingen, Wildeshausen und Prinzhöfte beflügeln. Die Anwohner bezweifeln den Sinn und verweisen unter anderem auf brachliegende Grundstücke.

Die Gemeinde Dötlingen treibt die Planung des interkommunalen Gewerbegebiets an der Bundesstraße 213 in Hockensberg mit großer Sorgfalt voran. Acht Planungsbüros arbeiten an der erforderlichen Änderung des Flächennutzungsplans und am Bebauu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN