Körperverletzung am Bahnübergang Mann schlägt Gleisbauer in Hoykenkamp zusammen

Tatort Bahnübergang: An der Fockestraße in Hoykenkamp wurde der Gleisarbeiter zusammengeschlagen. Symbolfoto: Thomas DeekenTatort Bahnübergang: An der Fockestraße in Hoykenkamp wurde der Gleisarbeiter zusammengeschlagen. Symbolfoto: Thomas Deeken

Hoykenkamp. Ein 54-jähriger Gleisbauer ist am Mittwoch, 15. Mai 2019, am Bahnübergang in Hoykenkamp zusammengeschlagen worden. Jetzt sucht die Polizei Zeugen der Tat.

Wie die Polizei berichtet, arbeitete der Gleisbauer am gesperrten Bahnübergang an der Fockestraße. Der spätere Täter missachtete diese Sperrung und überquerte die Gleise. Der 54-Jährige sprach den Mann gegen 15.30 Uhr an, woraus sich zunächst ein Wortgefecht entwickelte und der Mann letztendlich sogar handgreiflich wurde.  Der Täter schubste den Gleisbauer gegen einen Mast, dabei zog sich der Arbeiter eine blutende Wunde an der Stirn zu. 

Täterbeschreibung

Der Täter flüchtete, konnte vom Opfer aber beschrieben werden: 20 - 25 Jahre alt, 1, 70 Meter groß, kräftige Statur, hellblonde, lockige Haare, graublauer Pullover, Jeans, verspiegelte Sonnenbrille, dunkler Rucksack  Wer Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich unter (04222) 9446-115 mit der Polizei in Ganderkesee in Verbindung zu setzen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN