Bedingte Finanzusage für Oldenburg-Land Kredit soll angeschlagenem DRK-Kreisverband helfen

Fest mit dem Ort verbunden: Fahrzeuge des DRK an der Wittekindstraße in Ganderkesee beim „Frühlingserwachen“. Der Ganderkeseer DRK-Ortsverein ist eigenen Angaben zufolge nicht von der finanziellen Schieflage seines Kreisverbands betroffen. Symbolfoto: Thorsten KonkelFest mit dem Ort verbunden: Fahrzeuge des DRK an der Wittekindstraße in Ganderkesee beim „Frühlingserwachen“. Der Ganderkeseer DRK-Ortsverein ist eigenen Angaben zufolge nicht von der finanziellen Schieflage seines Kreisverbands betroffen. Symbolfoto: Thorsten Konkel

Landkreis Oldenburg Für den in finanzielle Schieflage geratenen Kreisverband Oldenburg-Land des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit Sitz in Hude zeichnet sich eine Lösung ab.

Der übergeordnete DRK-Landesverband Oldenburg hat am Dienstag bei einer Krisensitzung einen Überbrückungskredit in Aussicht gestellt, wie dessen Geschäftsführer Dieter Holzapfel am Abend gegenüber dieser Zeitung bestätigte. „Allerdings können wir nur unter bestimmten Sicherheiten zahlen“, schränkt der hauptamtliche Vorstand des Landesverbands ein. Ob der Kreisverband diese gewährleisten kann, müsse dessen Geschäftsführer Michael Venzke nun im Laufe der Woche prüfen.

Keine Angabe zur Kreditsumme

Zur Kreditsumme wollte sich Holzapfel zunächst nicht äußern, diese müsse auch noch genau ermittelt werden. Bei Bekanntwerden der Zahlungsschwierigkeiten vergangenen Freitag war von einem Liquiditätsengpass von „um die 100000 Euro“ die Rede. Grund sei der Wegfall von rund zwei Millionen Euro Umsatz durch den Rettungsdienst im Landkreis Oldenburg, den der Kreis dem DRK 2015 nach einem Abrechnungsbetrug entzog.

Zur aktuellen Lage sagte Holzapfel, der Landesverband werde „alles versuchen, um dem Kreisverband über die Runden zu helfen, auch im Interesse der hauptamtlichen Mitarbeiter und vielen Ehrenamtlichen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN