Insekten-Projekt in Ganderkesee Rund 60 verschieden große Flächen für "Bienenglück!" angelegt

Hendrik Meyer zu Devern (vorne) füllt das Saatgut in die Maschine. Fotos: Tammo ErnstHendrik Meyer zu Devern (vorne) füllt das Saatgut in die Maschine. Fotos: Tammo Ernst

Ganderkesee. Auf einem rund vier Hektar großen Feld zwischen Bürsteler Fuhren und Dummbäke wird derzeit das Insekten-Projekt "Bienenglück – Ganderkesee blüht was!" entwickelt.

Mit dem "Bienenglück"-Projekt auf der rund vier Hektar großen Fläche zwischen den Bürsteler Fuhren und der Dummbäke in Ganderkesee geht es weiter voran. Am Freitag haben die Organisatoren unter anderem rund 60 verschieden große Parzellen mi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN