Wirtschaft im Landkreis Oldenburg Maschinenbauer investiert Millionen für Großauftrag

Dr. Niels Kämpny (links) gratuliert dem Maschinenbauer Dirk Schade und den Firmengründern Josefa und Kurt Schade zum 50-jährigen Firmenjubiläum und überreicht den Förderbescheid des Wirtschaftsministeriums über eine halbe Million Euro. Foto: Reiner HaaseDr. Niels Kämpny (links) gratuliert dem Maschinenbauer Dirk Schade und den Firmengründern Josefa und Kurt Schade zum 50-jährigen Firmenjubiläum und überreicht den Förderbescheid des Wirtschaftsministeriums über eine halbe Million Euro. Foto: Reiner Haase

Wildeshausen/Hude. Der Maschinenbauer Schade in Wildeshausen investiert rund 2,5 Millionen Euro in eine neue Schlosserei und neue Maschinen. Das Land Niedersachsen fördert das Zukunftsprojekt mit 500.000 Euro. Noch einige 10.000 Euro mehr hat der Huder Maschinenbauer VM CNC-Zerspanungstechnik für eine 2,8-Millionen-Investition erhalten.

Bei Firma Schade Maschinenbau in Wildeshausen kommt zurzeit viel Gutes zusammen. Dirk Schade berichtet, dass das mittelständische Unternehmen einen großen Auftrag des renommierten Landmaschinen-Herstellers Krone in der Tasche hat.  Für die Abwicklung dieses Auftrags und anderer Aufträge benötigt die Firma eine neue Halle für die Schlosserei und neue Maschinen. Jetzt ist in Wildeshausen der Bescheid über einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 500 000 Euro des Landes Niedersachsen eingetroffen, ohne den das Konzept für Finanzierung des 2,5 Millionen-Euro-Projekts ins Wanken geraten wäre. Das alles passiert zum 50-jährigen Firmenjubiläum und auch noch kurz vor dem 50. Geburtstag des Chefs.

Abbruch und Neubau

Für die Schlosserei wird eine neue Stahlbauhalle auf das Firmengrundstück an der Visbeker Straße gesetzt; eine alte Werkstatt und Dirk Schades Elternhaus müssen dem Neubau wegen Platzmangels weichen. "Die alte Halle ist nicht hoch genug; wir haben zu wenig Kräne und Haken", berichtete Schade am Freitag den Gästen der Jubiläumsfeier. In der neuen Halle mit Dach in zwölf Metern Höhe werde es, so sein Versprechen  gegenüber der Belegschaft, die laut Internetauftritt rund 50 Personen umfasst, „eine Luftqualität wie im Kinosaal“ geben. Die passende Fräsmaschine hat Schade gebraucht gekauft. Eine neue Drehmaschine ist bestellt und wird zurzeit gebaut – in Korea. „Für eine deutsche Maschine hätte ich das Dreifache bezahlt“, so Schade.

Pellets vom Acker

Der Krone-Auftrag umfasst eine 150-Stück-Serie einer neuartigen Landmaschine, die die Firma Schade mit dem Landmaschinen-Hersteller entwickelt hat. Die Maschine formt Pellets aus Heu oder Stroh als Tierfutter oder Einstreu direkt auf dem Feld.

Neue Arbeitsplätze

Den Förderbescheid aus Hannover hat am Freitag Dr. Niels Kämpny, Abteilungsleiter bei Wirtschaftsminister Bernd Althusmann, in Wildeshausen übergeben. Er würdigte die Investition in die Modernisierung des Betriebs, die Ausweitung des Dienstleistungsangebots für Kunden und in sechs neue Arbeitsplätze, darunter vier Ausbildungsplätze.

Zuschuss für Firma in Hude

Dem Unternehmen VM CNC-Zerspanungstechnik in Hude-Langenberg hat Kämpny erst kürzlich den Bescheid über 566.000 Euro Förderung überbracht. Die Firma will 2,8 Millionen Euro in eine neue Halle und moderne Maschinen stecken und dabei sechs neue Arbeits- und vier neue Ausbildungsplätze schaffen.

Investitionen im ländlichen Raum

Basis dieser Förderungen ist die einzelbetriebliche Investitionsförderung, mit der die niedersächsische Landesregierung Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft bei Investitionen in den strukturschwächeren Gebieten des Landes unterstützt. Ziel ist es, das Einkommen und die Beschäftigung in diesen Regionen zu erhöhen und zu sichern und damit regionale Entwicklungsunterschiede abzubauen. Die Fördermittel stammen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Vor der Bewilligung habe ein sehr aufwendiges Antragsverfahren gestanden, berichtete Dirk Schade bei der Aushändigung des Bescheids. Wertvolle Hilfe habe Christine Gronemeyer von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Oldenburg geleistet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN