Handballortsmeisterschaft 2019 Drei Tage Spielspaß mit Handball in Ganderkesee

So sehn Sieger aus: "Ponyreiten – 1,50" hat die Handballortsmeisterschaft 2018 gewonnen. Archivfoto: Dirk HammSo sehn Sieger aus: "Ponyreiten – 1,50" hat die Handballortsmeisterschaft 2018 gewonnen. Archivfoto: Dirk Hamm

Ganderkesee. An den drei Tagen nach Himmelfahrt wird in Ganderkesee die Handballortsmeisterschaft ausgetragen. Die Veranstalter fordern Mannschaften auf, sich jetzt für den Spielspaß in der Halle der Oberschule anzumelden.

Lustig und sportlich zugleich soll es zugehen, wenn von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, das Traditionsturnier "Handballortsmeisterschaft Ganderkesee (HaOGa)" ausgetragen wird. Teilnehmer können sich ab sofort anmelden; die Anmeldefrist läuft am Montag, 15. April, ab.

41. Turnierauflage

Die HaOGa lockt seit 1979 Mannschaften aufs Spielfeld. "Eins hat sich seit dem ersten Turnier nicht geändert: Dieses Turnier ist für Jedermann, und der Spaß soll im Vordergrund stehen", betonen die Veranstalter vom Handball-Förderverein Ganderkesee. Es sei völlig egal, ob sich die Mannschaften aus Kollegen, Nachbarn, Schülern, Studenten, Familien oder Freundeskreisen zusammensetzen. "Nur lustig sollte die Mannschaft sein, gerne auch kostümiert und mit Auftritten gespickt", heißt es in der Turniereinladung.

Buntes Rahmenprogramm

Entsprechend bunt wird das Rahmenprogramm gestaltet. Es gibt während des gesamten Turniers Getränke, Bratwurst und ein reichhaltiges Küchenbüfett. Die Veranstalter bitten darum, nur Wasserflaschen für die Sportler mitzubringen. Der Verkaufserlös kommt dem Handball-Förderverein zugute, der den Handballsport im TSV Ganderkesee unterstützt.

Familientag eingebaut

Der Sonnabend, 1. Juni, wird als Familientag vorbereitet. Für die jüngeren Gäste werden unter anderem eine Hüpfburg und ein Kinderschminken angeboten. Für die Handballfans von sechs bis zwölf Jahren wird eine Kinderliga ausgespielt.

Nicht für Vereinsmannschaften

An der HaOGa können  Betriebs-, Club- und Vereinsmannschaften sowie Freizeitgruppen mit Sitz in Ganderkesee teilnehmen. Ausgeschlossen sind reine Handballvereinsmannschaften. Spielberechtigt sind alle Handballfreunde ab 13 Jahren. Eine Mannschaft besteht aus einem Torwart und sechs Feldspielern. Es können beliebig viele Spieler ausgewechselt werden. Ein Spieler darf nur für eine Mannschaft starten; alle Spieler sind bis zum Meldeschluss am 15 April namentlich zu benennen. Nachmeldungen sind nur nach Rücksprache mit der Turnierleitung möglich.

Harz bleibt draußen

Das Turnier wird in der Sporthalle der Oberschule Ganderkesee am Steinacker ausgetragen. Jedes Spiel dauert 15 Minuten ohne Halbzeitpause. Es wird ausschließlich mit den offiziellen Bällen der HaOGa gespielt. Das bei Handballern beliebte Harzen der Hände ist nicht gestattet.

Auf- und Absteiger

Die Veranstalter teilen die angemeldeten Mannschaften in Gruppen ein. Grundlage der Einteilung ist das Spielergebnis des Vorjahres. Die Gruppenersten steigen auf, die Gruppenletzten steigen ab. Treten im Vorjahr gemeldete Mannschaften nicht an, werden die nachfolgenden Mannschaften höhergestuft. Neu angemeldete Mannschaften werden nach Leistungseinschätzung der Turnierleitung eingestuft. Die Gruppeneinteilung und der Spielplan werden Anfang Mai im Internet unter www.haoga.de veröffentlicht. Dort sind auch die Anmeldeformulare, die Turnierbedingungen und weitere Informationen zu finden, zum Beispiel der Hinweis, dass die Anmeldung erst nach Überweisung des Startgelds von 35 Euro gilt.

Urkunden und Pokale

Die Siegerehrung beginnt am Sonntag, 2. Juni, gleich nach Abpfiff des letzten Spiels. Es gibt Teilnehmerurkunden und Pokale für die Gruppensieger.

Siegerehrung nach Schlusspfiff

Die Konzentration der HaOGa auf das Wochenende nach Christi Himmelfahrt hat sich laut Turnierleitung bewährt. Nach einer Delle in den Jahren davor ist die Zahl der angemeldeten Mannschaften in den beiden letzten Jahren wieder nach oben gegangen. 2018 waren 33 Mannschaften am Start. Titelverteidiger ist das Team "Ponyreiten – 1,50", das sich im Endspiel gegen "Die Mett-Igel" durchgesetzt hatte. Platz drei hatte "Partisan Ra-Tse-Tung" erreicht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN