Generalprobe in der Festhalle: Fetziger Mix bei Büttenabenden in Ganderkesee

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Ganderkesee. Das Publikum der vier Büttenabende beim Ganderkeseer Fasching kann insgesamt 15 Programmpunkten entgegenfiebern. Am Mittwochabend war Generalprobe, am Freitag, 15. Februar, ist Premiere.

Mal ein unangenehmes Knacken aus dem Lautsprecher, mal ein Spot, der wiederholt werden muss; hier noch eine falsche Schrittfolge auf der vollen Bühne und da der Aha-Effekt von Prinz Stefan II. in seiner kurzen Ansprache, dass im Faschingsruf „Ganderkesee hinein“ ja auch noch ein „he geiht“ hinterher kommt – natürlich ist am Mittwochabend noch nicht alles glatt gegangen. Aber dafür ist es ja auch nur die Generalprobe für die Büttenabende gewesen, die am morgigen Freitag in der festlich geschmückten Halle am Steinacker beginnen. Was bereits zum Start dieses großen Faschingsspektakels auf die Beine gestellt worden ist, lässt erahnen: Das Publikum kann sich auf einen fetzigen und schwungvollen Abend mit viel Tanz und Musik und vor allem mit zahlreichen Überraschungen freuen.

Spektakuläres Opening

Spektakulär ist bereits das Opening mit rund 50 Personen auf der Bühne, die es mit Moderator Markus Weise als Sänger und Gitarrist an der Spitze in bester Rock’n’Roll-Manier krachen lassen. Mit dabei erstmals der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ganderkesee mit Sousaphonist Hermann, der zum 80. Geburtstag ein Geburtstagsständchen vom Probenpublikum erhielt.

Cool mit Sonnenbrillen und Turnschuhen

Passend zum Opening haben sich auch Prinz Stefan II., Prinzessin Claudia I. und die Ehrendamen Celina Famulla, Lisa-Marie Kuhnke, Irina Fetter und Marieken Molde etwas Besonderes einfallen lassen: Sie erschienen im Rock’n’Roll-Look, ganz cool mit Sonnenbrillen und Turnschuhen. Das Kinderprinzenpaar Konrad I. und Annie I. hatte sich dagegen als Schlümpfe verkleidet.

Insgesamt 15 Programmpunkte

Insgesamt können sich die Besucher auf 15 Programmpunkte bei den Büttenabenden freuen. Dazu zählen „Dauerbrenner“ wie der Ganderkeseer Spielmannszug und Torge Kublank als Baron von Ganterteich. Und auch die Garden sind natürlich wieder mit dabei, um für mächtig viel Wirbel auf der Faschingsbühne zu sorgen. Außerdem gibt es ein paar Neulinge wie die Gruppe „DeLive“, die bislang noch keinerlei Faschingserfahrung hat und für die Band „Querbeat“ auf den Büttenabend-Zug gesprungen ist. Ebenfalls neu mit dabei: der Delmenhorster Tanzlehrer Bo Loyall, der als Major der Grünen Garde das ebenfalls neue Funkenmariechen Isabell Hillmann auf seinen Schultern trägt. Zur Erinnerung: Das aktuelle Funkenmariechen war in der vergangenen Session noch eine der vier Ehrendamen.

Die GGV-Funken sind wieder da

Und noch etwas Erfreuliches: Die GGV-Funken sind wieder da – dieses Mal sogar zu fünft auf der Bühne. Zu den erfahrenen zählen Sabrina Langner, Alicia Gold und Gina Sperling und zu den Newcomern Rieke Bachmann, Sophia Bleckwehl und Mathilda Rass, die sich bei den einzelnen Büttenabenden abwechseln werden. Schon am Mittwochabend gab es einen verdienten riesigen Applaus für die jungen Tänzerinnen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN