Hospizkreis Ganderkesee-Hude Thema Organspende zu kontrovers?

Von Biljana Neloska

Das Thema Organspende sorgt für Diskussionen. Symbolfoto: Jan-Peter Kasper/dpa-Zentralbild/dpaDas Thema Organspende sorgt für Diskussionen. Symbolfoto: Jan-Peter Kasper/dpa-Zentralbild/dpa

Ganderkesee. Der Verein Hospizkreis Ganderkesee-Hude sagt zwei Veranstaltungen zum Thema Organspende ab. Eine neutrale Darstellung der Sichtweisen dazu sei nicht möglich.

Der Verein Hospizkreis Ganderkesee-Hude sagt zwei Veranstaltungen zum Thema Organspende ab. Diese sollten an zwei Terminen, am 20. Februar und 20. März, stattfinden. Dabei wollte der Hospizkreis mit den Vortragenden Informationen geben, auf deren Grundlage jeder für sich selbst eine Entscheidung im Hinblick auf die verschiedenen Sichtweisen zur Organspende treffen kann, teilt der Verein mit.

Unterschiedliche Blickrichtungen 

„Das Thema sollte dabei aus den unterschiedlichen Blickrichtungen beleuchtet werden. Schon im Vorfeld hat es verschiedene Reaktionen gegeben, die aufgezeigt haben, wie differenziert und kontrovers in der Öffentlichkeit über Organspende diskutiert wird“, sagt Rainer Heinken, zweiter Vorsitzender des Vereins und ergänzt: „Es ist dem Hospizkreis offensichtlich nicht gelungen, seine Motivation für die beiden Veranstaltungen auch nach außen zu transportieren.“

Neutrale Darstellung nicht möglich 

Unter diesen Umständen sei eine neutrale Darstellung der unterschiedlichen Sichtweisen aus Sicht der Verantwortlichen nicht möglich. Somit habe sich der Hospizkreis entschieden, diese beiden Veranstaltungen ersatzlos aus dem Programm zu streichen. Weitere Informationen unter Telefon (0 42 22) 80 61 90.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN