Empfang im Rathaus am 10. Februar Lockere Gespräche mit neuen Bürgern in Ganderkesee

Die Teilnehmer des Neubürgerempfangs können sich unter anderem mit Informationsmaterial über ihren neuen Wohnort eindecken. Archivfoto: Dirk HammDie Teilnehmer des Neubürgerempfangs können sich unter anderem mit Informationsmaterial über ihren neuen Wohnort eindecken. Archivfoto: Dirk Hamm

Ganderkesee. In Ganderkesee gibt es wieder einen Neubürgerempfang – den 15. inzwischen. Rund 1800 persönliche Einladungskarten sind verschickt worden.

Vor zwei Jahren hat die Gemeinde noch rund 1100 persönliche Einladungskarten verschickt, im vergangenen Jahr etwa 1200 und in diesem Jahr sogar 1800. So viele Neubürger gibt es laut  Gemeindesprecher Hauke Gruhn, die seit Mai 2017 in die Gemeinde Ganderkesee gezogen sind und die zum nächsten Neubürger-Empfang eingeladen sind – zum inzwischen 15. Mal.  Genauer Termin: Sonntag, 10. Februar, ab 11 Uhr im Rathaus.

Gegenseitiges Kennenlernen

„Neubürger sind in unserer Gemeinde herzlich willkommen“, betont Bürgermeisterin Alice Gerken. Sie werde wieder gerne das Gespräch mit den neu Hinzugezogenen suchen. „Dabei interessiert es mich immer besonders, warum ihre Wohnortwahl gerade auf die Gemeinde Ganderkesee gefallen ist.“ Im Mittelpunkt des Treffens sollen wie immer das gegenseitige Kennenlernen und das gemeinsame Gespräch stehen.

Infos durch Gästeführerin

Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin um 11 Uhr will Gästeführerin Karin Bellers die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten der Gemeinde vorstellen. Nach einem Imbiss besteht dann die Möglichkeit, den Ort Ganderkesee unter der  Leitung von Gästeführerin Annette Dick kennenzulernen. Die Teilnahme ist für die Neubürger kostenlos.

dk verlost Heißluftballonfahrt

Unterstützt wird der Neubürgerempfang dieses Mal vom Delmenhorster Kreisblatt, das unter anderem eine Heißluftballonfahrt verlost. Außerdem präsentieren sich die regioVHS Ganderkesee-Hude, die Gemeindebücherei und der Seniorenbeirat. Darüber hinaus führen die Koppelkinner der Speelkoppel Hoyerswege einen Sketch auf, um auf die in der Gemeinde nach wie vor verbreitete plattdeutsche Sprache aufmerksam zu machen.

Meike Saalfeld Ansprechpartnerin

„Wer im genannten Zeitraum neu in die Gemeinde gezogen ist, jedoch keine persönliche Einladung erhalten hat, darf sich für den 10. Februar ebenfalls herzlich eingeladen fühlen“, betont Organisatorin Meike Saalfeld aus dem Rathaus. Für Fragen ist sie unter Telefon (04222) 44610 oder per E-Mail an m.saalfeld@ganderkesee.de erreichbar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN