Licht und Feuer als Motto Langer Einkaufsabend in Wildeshausen geplant

Volle Innenstadt: Der Wildeshauser Handels- und Gewerbeverein plant einen langen Einkaufabend in der Kreisstadt. Symbolfoto: Andera Lehmkuhl/ Archiv der Stadt WildeshausenVolle Innenstadt: Der Wildeshauser Handels- und Gewerbeverein plant einen langen Einkaufabend in der Kreisstadt. Symbolfoto: Andera Lehmkuhl/ Archiv der Stadt Wildeshausen

Wildeshausen. Der Wildeshauser Handels- und Gewerbeverein plant in Zusammenarbeit mit dem Wildeshauser Stadtmarketing einen langen Einkaufabend in der Kreisstadt.

Unter dem Motto „Licht und Feuer“ werden die Geschäfte am Freitag, 1. Februar, in der Innenstadt dann bis 20 Uhr geöffnet haben. Ziel sei es, die Innenstadt zu beleben und den Gästen ein besonderes Einkaufserlebnis zu vermitteln, heißt es in der Ankündigung.

Fackeln werden bereits um 16 Uhr entzündet

Bereits ab 16 Uhr wird an diesem Tag mit Fackeln und Lichtern für eine stimmungsvolle Atmosphäre gesorgt. Neben Stelzenläufern, Feuerspuckern und Musik soll es auch eine Autorenlesung in einigen Innenstadtgeschäften geben. „Die Bereitschaft der Einzelhändler, eine Lesung durchzuführen ist groß“, freut sich Birte Hogeback, die Kulturbeauftragte der Stadt. „Von Gedichten über plattdeutsche Geschichten bis hin zum Thriller ist alles dabei“, so Hogeback. Zu den Autoren gehören Renate Blauth, Manuela Grube, Heike Luschnat, Katja Neuefeind, Friedrich Ahlers, Hans-Werner Aschoff und Sven Morscheck.

Derzeit sei man noch in den Planungen, welcher Autor zu welcher Zeit lese. Genauere Infos werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Neben der Gruppe „Pangea“ aus Oldenburg, die Classic Rock und Celtic Rock spielt, sorgen unter anderem das Blasorchester Wildeshausen und der 15-jährige Lars Osterloh aus Wildeshausen für einen musikalischen Rahmen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN