Jahresrückblick Das Jahr 2018 im Landkreis: Eitel Sonnenschein auf Arbeitsmarkt

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Landtage Nord rund um den Hof Urban in Wüsting bringen Mensch und Tier hautnah zusammen. 70 000 Besucher informieren sich über die moderne Landwirtschaft.Foto: Thomas DeekenDie Landtage Nord rund um den Hof Urban in Wüsting bringen Mensch und Tier hautnah zusammen. 70 000 Besucher informieren sich über die moderne Landwirtschaft.Foto: Thomas Deeken

Landkreis Oldenburg. Die Wirtschaft im Landkreis Oldenburg brummt im Jahr 2018, doch Planungen für ein neues Gewerbegebiet in Hockensberg stocken. Sorgen bereiten viele Unfälle auf der A1.

Landkreis Oldenburg Und immer wieder kracht es auf der Autobahn 1: Das zweispurige Teilstück zwischen den Dreiecken Stuhr und Ahlhorn birgt 2018 Stau- und Unfallgefahren. Weil Übermüdung der Fahrer eine Rolle spielen kann, werden kleine Parkplätze ausgebaut. Lastwagenfahrer sollen die Lenkzeit- und Pausenvorschriften besser einhalten können. Auf zwei Parkplätzen im Delmetal bei Prinzhöfte sind die Arbeiten in diesem Jahr weit vorangekommen. Vier weitere Parkplatzerweiterungen sollen folgen und dann die Modernisierung der Raststätten Wildeshausen-Nord und -Süd.

Unfall auf der Autobahn 1: Baustellen und Staus machen den Abschnitt zwischen Stuhr und Ahlhorn gefährlich. Foto: Günther Richter


Arbeitslosenquote unter drei Prozent

Die Wirtschaft brummt im Landkreis . Die Arbeitslosenquote ist auf knapp über drei Prozent gesunken. Betriebe erweitern und modernisieren sich wie bei Büfa in Altmoorhausen, wo ein 14-Millionen-Invest gestartet worden ist.

Streit um Baugebiete

Für Neuansiedlungen stehen laut Wirtschaftsförderung des Landkreises kaum noch Flächen zur Verfügung. Die Planung eines neuen Gewerbegebiets an der Bundesstraße 213 in Hockensberg droht ins Stocken zu geraten: Anwohner wollen eine eindrucksvolle Buchenreihe schützen, die auch noch von Straßensanierungs- und Radwegebauplänen bedroht ist. Im Fachausschuss des Kreistags gibt es Abgeordnete, die sich für den Erhalt der Bäume ausgesprochen haben.

Buchen an der Iserloyer Straße sind von Gewerbegebiets- und Straßenbauplanung bedroht. Foto: R. Haase

Großveranstaltungen profitieren von Supersommer

In Wildeshausen heißt es alle Jahre wieder „Pingsten ward fiert“. Die Besucher genossen das Gildefest bei bestem Wetter. Bei den Landtagen Nord in Wüsting fielen gelegentlich ein paar Regentropfen. Das wurde gegen Ende des Supersommers 2018 eher begrüßt als beklagt.

Die „Italienische Nacht“ in Hude hat Menschenmassen auf die Parkstraße gelockt. Foto: Thorsten Konkel

Das Jahr im Überblick

JANUAR

6. Januar: Die Verkehrsbehörde des Landkreises Oldenburg erprobt in Ganderkesee ein neues Tempomessgerät. Die Zahl der Unfälle auf den Straßen soll nach unten gedrückt werden.

Wer rast, wird aus grauem Kasten geblitzt: Das „semistationäre Messgerät“ soll den Straßenverkehr sicherer machen. Foto: Reiner Haase

FEBRUAR

10. Februar: Tausende besuchen die Holztage im Wald bei Harpstedt. Neue Holzheiztechnik steht im Mittelpunkt.

MÄRZ

9. März: Dr. Uwe Meiners informiert über den Umzug der Kultdisco „Zum Sonnenstein“ von Harpstedt ins Museumsdorf Cloppenburg. Sie wird komplett zerlegt und wieder zusammengefügt.

APRIL

27. April: Die Fütterungshilfe „Kälbermama“ und das „Milk Shuttle“ der Firma Urban in Wüsting sind Exportschlager. Die Firma wird mit dem Außenwirtschaftspreis Niedersachsens ausgezeichnet.

MAI

13. Mai: Besucher des Klostermuseums Hude können dank 3-D-Rekonstruktion nachspüren, wie imposant die Gewölbe des Huder Klosters im Mittelalter auf die Zisterziensermönche gewirkt haben.

JUNI

24. Juni: Der Huder Vorzeigebetrieb Labom feiert das 50-jährige Bestehen und präsentiert sich der Öffentlichkeit mit einem Tag der offenen Tür.

JULI

14. Juli: In Hude wird die „Italienische Nacht“ gefeiert. Dem Fest auf der Parkstraße folgt ein verkaufsoffener Sonntag.

AUGUST

24. August: In Wüsting werden die Landtage Nord eröffnet. Über 70 000 Besucher erkunden Neues für Haus, Hof und Familie.

SEPTEMBER

9. September: Die Herbstbeweidung des Pestruper Gräberfelds mit Schafen wird abgesagt. Die Trockenheit der vergangenen Monate hat das Heidekraut verdorren lassen.

Oktober

17. Oktober: Die Diakonie Himmelsthür kündigt neues Leben in der geschlossenen Jugendherberge Hude an. Im Zuge der Dezentralisierung der Großeinrichtung in Wildeshausen sollen in Hude kleine Wohngruppen einziehen.

November

6. November: Bei Büfa Chemikalien in Altmoorhausen beginnen die Arbeiten an einem Erweiterungsbau. Die Firma steckt 14 Millionen in den Neubau und komplett neue Arbeitsabläufe im Altbau.

Dezember

11. Dezember: Ein Großfeuer wütet in einer Autoverwertung in Munderloh. 160 Feuerwehrleute mit 23 Fahrzeugen werden eingesetzt.

Flammendes Inferno: In Munderloh zerstört ein Großfeuer eine Autoverwertung. Foto: Jannis Wilgen



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN