Fohlenchampionat in Ganderkesee Pferdenachwuchs zeigt in Ganderkesee die Talente

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Züchter und Besitzer Bodo Wilms, Oldenburg, hat im letzten Jahr das Championat in Ganderkesee mit einem Stutfohlen gewonnen. Jetzt wird ein neuer Champion gesucht. Archivfoto: Rolf TobisDer Züchter und Besitzer Bodo Wilms, Oldenburg, hat im letzten Jahr das Championat in Ganderkesee mit einem Stutfohlen gewonnen. Jetzt wird ein neuer Champion gesucht. Archivfoto: Rolf Tobis

Ganderkesee. Züchter führen am Sonnabend, 29. Dezember, in der Reithalle am Donnermoor in Ganderkesee hoffnungsvolle Fohlen des Jahrgangs 2018 in den Ring. Das Championat hat auch einen Showteil.

Die Reithalle am Donnermoor in Ganderkesee ist am Sonnabend, 29. Dezember, eine gute Adresse für Pferdezüchter und Pferdefreunde. Beim Fohlenchampionat wird dort hoffnungsvoller Pferdenachwuchs in den Ring geführt. Das Championat beginnt um 18 Uhr.

Zwei Dutzend Fohlen

Dem Publikum und dem Wertungsrichter werden rund zwei Dutzend Fohlen des Jahrgangs 2018 vorgeführt. Die Kandidaten für das Championat sind in eher springbetonte und eher dressurbetonte Fohlen unterteilt. In den jeweiligen Kategorien werden getrennte Sieger ermittelt, bevor im Finale der Gesamtsieger des Abends gekürt wird.

Elastizität und Schwung

In die Bewertung der Fohlen gehen die Elastizität und der Schwung der Bewegungsabläufe ein. Allen Beteiligten sei klar, dass die Note am Ende nur eine Momentaufnahme in der Entwicklung des Tieres darstelle, erläutert Thorsten Cording, der Sprecher des 13-köpfigen Organisationsteams. Die Zehn sei die Höchstnote. In Ganderkesee eröffne eine Acht mit einer hohen Ziffer hinter dem Komma erfahrungsgemäß gute Siegchancen.

Neuer Wertungsrichter

In den letzten drei Jahren hat Hans-Heinrich Brüning aus Ochtmannien die Fohlen bewertet; er wird in diesem Jahr von Jens Meyer aus Dorum abgelöst. „Jens Meyer ist als Richter international aktiv und betreibt in Dorum eine Hengststation“, berichtet Mit-Organisator Cording. Pferde aus Meyers Zucht, Aufzucht oder Ausbildung hätten bereits im Weltcup und bei Olympischen Spielen für Schlagzeilen gesorgt. In den vergangenen Jahren habe Meyer aber eher seine Tätigkeit als Wertungsrichter ausgebaut.

Showteil mit optischen Akzenten

Während der Vorführungen der Fohlen ist die Reithalle am Donnermoor gut ausgeleuchtet; zwischendurch wird es aber dunkel. Im Showteil präsentiert Anke Soeker vom Reiterverein Ganderkesee in der abgedunkelten Halle einen Friesenhengst, der mit zahlreichen LED-Lämpchen geschmückt ist und in der Bewegung ganz besondere optische Akzente setzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN