Rekordjagd beim „Knutschen“ Ganderkeseer Schredderfest soll 450-Bäume-Marke knacken

Auf dem Ganderkeseer Marktplatz werden die Weihnachtsbäume beim Weitwurf über den Platz geschleudert. Foto: Melanie HohmannAuf dem Ganderkeseer Marktplatz werden die Weihnachtsbäume beim Weitwurf über den Platz geschleudert. Foto: Melanie Hohmann

Ganderkesee. „Entweihnachten“ nach skandinavischem Vorbild erfreut sich in Ganderkesee großer Beliebtheit. Mit vielen Aktionen und Rabatten im Ort werden die Weihnachtsbäume entsorgt.

Bereits eine Woche vor dem schwedischen Original sagen die Bewohner der Gemeinde Ganderkesee beim Schredderfest „Knutschen“ ihrem ausgedienten Weihnachtsbaum ade. Die Werbegemeinschaft Gantermarkt lädt am Sonntag, 6. Januar 2019, zum ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres ein. Die Geschäfte haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Fachmänner schreddern Weihnachtsbäume

Das „Entweihnachten“ nach dem schwedischen St.-Knuts-Tag-Brauch erfreut sich in der Gemeinde großer Beliebtheit. Bei der Ausgabe in diesem Jahr schlenderten über 1000 Menschen durch den Ortskern. Auch am Schredder herrschte reger Betrieb. Rund 450 Weihnachtsbäume wurden fachgerecht zerkleinert. „Diesen Rekord gilt es zu toppen. 1000 ‚Knutscheine‘ liegen bereit“, motiviert die Werbegemeinschaft Gantermarkt zur Teilnahme. Ab 13 Uhr schreddert die Firma Galabau Volker Kreye wieder auf dem Marktplatz die abgeschmückten Weihnachtsbäume.

Geschäfte locken mit Geschenken und Rabatten

Nach Abgabe des Baumes erhält man einen „Knutschein“. Wer sich mit seinem nadelnden Baum nicht das Auto verschmutzen möchte, der darf auch nur die Spitze mitbringen. Den Gutschein gibt es dann trotzdem. Damit erhalten die Sonntagsbummler in den teilnehmenden Geschäften Rabatte oder Geschenke. Eine komplette Liste mit allen Rabattaktionen veröffentlicht die Werbegemeinschaft am Samstag, 5. Januar 2019, auf ihrer Internetseite.

Weihnachtsbäume lernen das Fliegen

Ein Höhepunkt des Tages wird sicherlich der Weihnachtsbaumweitwurf der Ganderkeseer Jugendfeuerwehr sein. Für Kinder, Frauen und Männer gibt es je einen Baum. Die Moderation des Wettbewerbs übernimmt Eike Struck. Für die jeweils besten Werfer jeder Kategorie gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Vor dem Wurf kann man sich mit einem Imbiss von Langner oder Getränken von Stanke stärken.

Feuershow auf dem Marktplatz

Zum letzten Öffnungstag des „Hüttenzaubers“ der Flames-Bar vor dem Don Gantero wird es brennend heiß. Der Bremer Aktionskünstler „Freies Feuer“ zeigt gegen 18 Uhr eine Feuershow auf dem Marktplatz.

Rathausstraße wird nicht gesperrt

Für das Schredderfest im Ortskern bleibt die Rathausstraße den ganzen Tag über für den Straßenverkehr geöffnet. Die Werbegemeinschaft Gantermarkt bittet Autofahrer an dem Aktionstag um Rücksicht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN