Ausstellung in Ganderkesee Was Mädchen sein heute bedeutet

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Laden in die Bücherei ein: (v.l.) Gemeindejugendpflegerin Hille Krenz, Büchereileiterin Sigrid Kautzsch und die Gleichstellungsbeauftragte Katrin Gaida-Hespe. Foto: Gemeinde Ganderkesee/Hauke GruhnLaden in die Bücherei ein: (v.l.) Gemeindejugendpflegerin Hille Krenz, Büchereileiterin Sigrid Kautzsch und die Gleichstellungsbeauftragte Katrin Gaida-Hespe. Foto: Gemeinde Ganderkesee/Hauke Gruhn

Ganderkesee/Landkreis Oldenburg. Was bedeutet es für mich, ein Mädchen zu sein? Mit dieser Frage haben sich Schülerinnen aus dem gesamten Kreis befasst. In Ganderkesees Bücherei stellen sie ab heute ihre kreativen Antworten aus.

„Was bedeutet es für mich ein Mädchen zu sein?“, mit dieser Frage haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten Schülerinnen aus dem gesamten Landkreis Oldenburg auseinandergesetzt. Mit ihren Antworten haben die Heranwachsenden im Alter zwischen zehn und 14 Jahren anlässlich einer Postkartenaktion zum Weltmädchentag des Arbeitskreis Mädchenarbeit im Landkreis Oldenburg gleich eine ganze Ausstellung geschaffen. Ihre kreisweite Premiere feiert die Schau heute in der Ganderkeseer Gemeindebücherei am Habbrügger Weg. Anschließend wird sie in der Oberschule Bookholzberg zu sehen sein.

Anlässlich des Weltmädchentages hatten auch die Ganderkeseeer Gemeindejugendpflegerin Hille Krenz und die Gleichstellungsbeauftragte Katrin Gaida-Hespe Postkarten in Schulen und Jugendhäusern verteilt. Mädchen wurden aufgefordert, den Satz „because I am a girl“ kreativ zu vervollständigen.

Weg von den Rollenklischees

Die Aktion sollte Mädchen dazu ermutigen, sich nicht von Rollenklischees einschränken zu lassen. Die Wanderausstellung ist noch bis 15. Januar in der Gemeindebücherei kostenfrei zu den jeweiligen Öffnungszeiten zu sehen. Anschließend können die Bilder und Gedanken, die die Mädchen mit ihrer Rolle verbinden, bis Ende Januar in der Oberschule Bookholzberg betrachtet werden. Das Projekt findet statt im Rahmen des Mädchenarbeitskreises (MAK) im Kreis Oldenburg, in dem auch die Gemeinde Ganderkesee Mitglied ist. Der MAK initiiert gemeindeübergreifende Aktionen, um die Mädchenarbeit zu stärken.

Mädchen im Alter von elf bis 18 Jahren hilft das Frauen- und Mädchentelefon „Aufwind“ des Landkrieses bei Problemen oder Fragen, mit denen sie alleine nicht weiterkommen. Beratung gibt es auch online unter: https://aufwind.beranet.info/


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN