Verdienstkreuz für Awo-Engagement Hohe Auszeichnung für Ganderkeseerin Heide Heidmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Thore Wintermann (Verbandsgeschäftsführer Awo), Bürgermeisterin Alice Gerken und Landrat Carsten Harings gratulierten Heide Heidmann (2.v.r.). Foto: Gemeinde Ganderkesee/Hauke GruhnThore Wintermann (Verbandsgeschäftsführer Awo), Bürgermeisterin Alice Gerken und Landrat Carsten Harings gratulierten Heide Heidmann (2.v.r.). Foto: Gemeinde Ganderkesee/Hauke Gruhn

Ganderkesee. Mit dem Bundesverdienstkreuz ist die Ganderkeseer Awo-Vorsitzende Heide Heidmann jetzt von Landrat Carsten Harings im Ganderkeseer Rathaus ausgezeichnet worden.

„Sie gehören zu den Bürgern, die durch ihr Engagement dazu beitragen, das Leben in unserer Region zu verbessern und so unsere Gesellschaft reicher zu machen“, lobte Harings das weit über 40-jährige soziale Engagement Heidmanns.

Der Landrat verwies darauf, dass die Geehrte bereits früh in ihrer Heimatstadt Bremen in der Awo aktiv war. 1977 sei sie dem Awo-Ortsverein Ganderkesee beigetreten und kurz darauf dessen Vorsitzende geworden. Der Ortsverein sei mit seinen Dienstleistungen ein wichtiger Bestandteil der Sozialarbeit vor Ort und gehöre zu den aktivsten im gesamten Kreisverband, so Harings. Unter Leitung Heidmanns würden seit Jahren wöchentlich verschiedene Kurse wie Babyschwimmen, Schwimmschule oder Seniorengymnastik und Yoga in Ganderkesee angeboten.

Mit der Awo aufgewachsen

Mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit verbinde sie viel, betonte die Geehrte: „Ich bin ja mit der Awo aufgewachsen“, sagte sie. Mehr noch als das Verdienstkreuz würde sie daher freuen, perspektivisch eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger zu finden.

Eng verbunden mit ihrem Namen sei auch die Awo-Kleiderkammer in Ganderkesee, stellte Bürgermeisterin Alice Gerken fest. „Hier sind Sie zusätzlich zu Ihrer Vorstandsarbeit immer auch selbst aktiv.“ Gerade in der Zeit ab 2015, in der viele Geflüchtete in die Gemeinde kamen, habe Heidmann die Gemeinde sehr unterstützt und wichtige Tipps für den Aufbau einer Ausgabestelle in Bookholzberg gegeben. Sehr gerne fördere die Gemeinde die Arbeit der Awo auch mit einem jährlichen Mietzuschuss.

Weitere Auszeichnung beim Ehrenamtspreis erhalten

Heide Heidmann war bereits 2017 von einer Jury für die Auszeichnung beim Ehrenamtspreis „WIR in Ganderkesee“ ausgewählt worden, konnte diesen Termin aber damals nicht wahrnehmen.

Sie freue sich, so die Bürgermeisterin, dass es diesmal geklappt habe mit der Verleihung des Verdienstkreuzes. „Das ist jetzt mindestens eine Nummer größer, auch wenn die Übergabe auf Frau Heidmanns Wunsch hin nur im kleinen Rahmen stattfand.“

Beruflich war Heide Heidmann als Verwaltungsbeamtin beim Jugendamt Bremen und bei der Senatorischen Dienststelle unter Henning Scherf tätig. Sie lebt seit über 50 Jahren in Ganderkesee, war in den 1970ern für einige Jahre auch im Gemeinderat aktiv.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN