Aktionsplan im Rathaus Gemeinde Ganderkesee bindet Bürger bei Lärmschutz ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Interessierte Ganderkeseer können Stellungnahmen zum Lärmschutzplan abgeben. Symbolfoto: Michael GründelInteressierte Ganderkeseer können Stellungnahmen zum Lärmschutzplan abgeben. Symbolfoto: Michael Gründel

Ganderkesee. Die Gemeinde Ganderkesee bindet die Bürger mein Lärmschutz ein: Interessierte Ganderkeseer können ab Montag, 10. Dezember, den Entwurf des „Lärmaktionsplans“ online herunterladen und ihre Stellungnahme abgeben.

Ebenso besteht die Möglichkeit, den Plan ab dann im Ganderkeseer Rathaus einzusehen und eine Stellungnahme dazu abzugeben.

EU-Umgebungslärmrichtlinie

Die Umgebungslärmrichtlinie der Europäischen Union sieht vor, den Lärm von Hauptverkehrswegen, Großflughäfen sowie Ballungsräumen zu kartieren und die Öffentlichkeit über die Ergebnisse zu informieren. Karten und Statistiken für den Straßenverkehrslärm sind vom Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz veröffentlicht und dienen als Grundlage.

Stellungnahmen bis10. Januar möglich

Der Lärmaktionsplan ist bis zum 10. Januar im Rathaus Ganderkesee, Mühlenstraße 2, Zimmer 208, zu den Geschäftszeiten (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, zusätzlich montags und dienstags von 14 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr) einzusehen. Auch sind Terminvereinbarungen unter (04222) 44-604 möglich. Während der Frist können Stellungnahmen bei der Gemeindeverwaltung abgegeben werden. Nicht fristgemäß abgegebene Entgegnungen können bei der Beschlussfassung über den Lärmaktionsplan unberücksichtigt bleiben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN