Schnitger-Jahr in Ganderkesee Die Orgel ertönt mitten in der Nacht

Von Biljana Neloska

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Pfarrerin Susanne Bruhns und Kreiskantor Thorsten Ahlrichs freuen sich, wie die Arp-Schnitger-Orgel im nächsten Jahr zum Einsatz kommt. Foto: Biljana NeloskaPfarrerin Susanne Bruhns und Kreiskantor Thorsten Ahlrichs freuen sich, wie die Arp-Schnitger-Orgel im nächsten Jahr zum Einsatz kommt. Foto: Biljana Neloska

Ganderkesee. 2019 jährt sich zum 300. Mal der Todestag des berühmten Orgelbauers Arp Schnitger. Ganderkesee gedenkt diesem Ereignis mit einem umfangreichen musikalischen Programm und einigen ganz speziellen Aktionen.

Es ist dunkel, Stille herrscht, doch plötzlich ertönt Orgelmusik – Szenen, die an „Das Phantom der Oper“ erinnern, könnten sich im kommenden Mai in der St. Cyprian und Cornelius-Kirche abspielen, wenn auch sicher weniger dramatisch als beim „Phantom“.

Denn die Kirchengemeinde Ganderkesee feiert 2019 anlässlich des 300. Todestages des Orgelbauers Arp Schnitger ein Gedenkjahr – mit vielen Aktionen, manche auch zu später Stunde. Die nächtliche Musik, die von der Ganderkeseer Arp Schnitger-Orgel erklingen könnte, wäre zum Beispiel Teil eines „Orgel-Meister-Kurses“ mit Léon Berben, der zum Jahresprogramm gehört. Berben, Spezialist für alte Musik, wird am 6. und 7. Mai mit Organisten Orgelliteratur erarbeiten. „Für die Teilnehmer ist das besonders reizvoll, wenn alleine an der Orgel spielen und über Nacht üben können“, erklärt Kreiskantor Thorsten Ahlrichs. Abschließend wird Berben am 8. Mai, 20 Uhr, noch ein Abschluss-Konzert geben.

Musik zu späterer Stunde

Musik zu späterer Stunde gibt es auch am 12. April, 20 bis 24 Uhr, bei verschiedenen Kurz-Konzerten der Schnitger-Orgel-Nacht zu hören. Darüber hinaus gibt es weitere Kurzkonzerte und Orgelführungen am 6. und 13. April mit Thorsten Ahlrichs, jeweils um 11 Uhr.

Ein weiteres Highlight sollen die Meisterkonzerte mit Professoren aus Dänemark, Polen, Deutschland und den Niederlanden werden. „Die Kirchengemeinde setzt mit den Meisterkonzerten im Sommer einen Schwerpunkt. Das wird etwas Besonderes. Die Professoren werden auch jeweils etwas Musikalisches aus ihrer Heimat mitbringen“, so Ahlrichs.

Orgelpfeifenkostüm als neuer Faschingstrend?

Auch am Internet und am Fasching wird das Gedenkjahr nicht spurlos vorbeigehen. Auf dem „Arp-Schnitger-Orgel Ganderkesee“- YouTube-Kanal werden ab sofort in loser Reihenfolge Musikvideos mit noch eher unbekannteren Werken vorgestellt. Informationen zur Spielweise und die jeweils gewählten Registrierungen werden mit eingeblendet, „damit man weiß, was man da eigentlich hört“.

Und am 2. März möchte die Kirchengemeinde mit einer Fußgruppe und einem Wagen am Faschingsumzug teilnehmen – als Orgelpfeifen verkleidet und mit einem als Orgel gestalteten Anhänger. Mitmachen können alle Mitglieder und Kreise der Kirchengemeinde. Die Teilnahme kostet 20 Euro, 10 Euro für Kinder, kleine Orgelpfeifen unter acht Jahren gehen kostenlos mit. Im Preis enthalten sind Material für Kostüm und Wagenbau, Bonbon-Wurfmaterial sowie Getränke und Würstchen für den Abschluss. Anmeldung ab sofort im Kirchenbüro unter der Telefonnummer (04222) 942024.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN