Speelkoppel Hatterwösch zu Gast „Elvis för Profis“ im plattdeutschen Theater Ganderkesee

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Um den „King of Rock’n’Roll“ geht es in der plattdeutschen Komödie „Elvis för Profis“, die am Freitag, 30. November, in Ganderkesee gezeigt wird. Symbolfoto: Ina Fassbender/dpaUm den „King of Rock’n’Roll“ geht es in der plattdeutschen Komödie „Elvis för Profis“, die am Freitag, 30. November, in Ganderkesee gezeigt wird. Symbolfoto: Ina Fassbender/dpa

Ganderkesee. „Elvis för Profis“ heißt es am Freitag, 30. November, auf der Bühne in der Aula des Gymnasiums Ganderkesee. Dort ist die Speelkoppel Hatterwösch aus Hatterwüsting in der Gemeinde Hatten zu Gast, die in der Reihe Niederdeutsches Theater in Ganderkesee auftritt. Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr.

In der plattdeutschen Komödie in drei Akten von Jennifer Hülser geht es um folgenden Inhalt: Doro hat im Internet Indizien dafür gefunden, dass Elvis lebt, und setzt sich gleich mit dessen angeblicher Agentin in Verbindung. Schließlich lebt der „Elvis lebt“-Fanclub für dieses eine Treffen. Für die schlappe Summe von 10.000 Euro reist die Agentin an, um ein Treffen zu arrangieren. Das Ganze passiert sehr zum Leidwesen von Doros Elvis-geplagtem Ehemann Kurt. All die Jahre hat er die Fanleidenschaft seiner Frau ertragen. Jetzt will er endlich was von seiner Frau haben und ruft dafür bei einer Paartherapeutin an.

Die Presse ist für den großen Auftritt bestellt, und die angebliche Paartherapeutin trifft Kurt, der mit dem amerikanischen Akzent so gar nicht klar kommt. Doro und ihre Freundin Nina hübschen sich für den großen Tag auf, während Elly, die Frau von Kurts Freund Hannes, die Chance aufs große Geld wittert und versucht, mit Hannes den großen Elvis auferstehen zu lassen. Dass dies im Chaos endet, ist keine Frage.

Spaß und Gelegenheit zum Lachen

„Wie immer bietet der Niederdeutsche Theaterabend viel Spaß und Gelegenheit zum Lachen“, wirbt Programmbereichsleiterin Dr. Wiebke Steinmetz für die Veranstaltung. Wer noch Karten haben möchte, kann sich unter Telefon (04222) 806550 oder (04222) 44444 melden oder an der Abendkasse für 7,50 Euro erwerben.

Nächste Aufführungen ab Februar

Die nächsten Aufführungen finden im nächsten Jahr, jeweils ab 19.30 Uhr, statt: Am Freitag, 8. Februar, gibt es „En Macho lehrt das Smusen“ von der Korsorsbarger Speeldeel. Die Speelkoppel Hoyerswege folgt am Freitag, 8. März, mit „De Neegste bitte“. Und beendet wird die Reihe mit „De Opa, de Papa un ik“ von der Speelkoppel Lintel am Freitag, 15. März.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN