zuletzt aktualisiert vor

Feuer in Hohenböken Technischer Defekt wohl Grund für Dachstuhlbrand

Von Thorsten Konkel und Biljana Neloska

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Ganderkesee-Hohenböken. Wie die Polizei mitteilt, hat wahrscheinlich ein technischer Defekt den Dachstuhlbrand am Montag an der Straße In der Kurve in Ganderkesee-Hohenböken verursacht. Mit einem Großaufgebot hatte die Feuerwehr das Feuer bekämpft. Nach Polizeiangaben beträgt der Sachschaden etwa 150.000 Euro.

Gegen 7.29 Uhr kam es laut Polizei am Montag im Ortsteil Hohenböken zum Brand des Einfamilienhauses. Ursache für das Feuer war wohl ein technischer Defekt, teilte die Polizei am Dienstag mit. „Wir konnten keine strafrechtlichen Hintergründe feststellen. Sehr wahrscheinlich war es ein technischer Defekt“, sagte Lisa Rosenbohm, Sprecherin der Polizei. Nach Angaben von Ganderkesees Gemeindefeuerwehrsprecher Benjamin Mahlstedt hatte eine Person, die gerade auf dem Weg zur Arbeit war, das Feuer entdeckt und sofort den Notruf gewählt. Die Feuerwehren aus Hude, Bookholzberg, verstärkt um die Drehleiter aus Ganderkesee sowie den Atemschutzgerätewagen des Landkreises, rückten sofort aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich der Dachstuhl bereits in Vollbrand, meldete die Polizei am Montagmittag. Die Feuerwehren Hude, hatten den Brand mit insgesamt 60 Einsatzkräften zügig unter Kontrolle und abgelöscht.

Schwieriger Einsatz

„Wegen der verwinkelten Bebauung des Grundstücks war die Drehleiter nur schwer einsatzbar und musste auf der Straße in Stellung gebracht werden“, erläuterte Mahlstedt. Zunächst über Steckleitern gelangten die Feuerwehrleute an den Brandherd auf dem Dach. Zur Gewährleistung der Wasserzufuhr musste die Feuerwehr eine Zuleitung über die Huder Straße / L867 legen, wodurch es zu leichten Verkehrsbehinderungen auf der L867 kam.

Aufgrund der zeitweise starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner gebeten, die Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Ein Dachstuhlbrand hat am frühen Montagmorgen ein Haus an der Straße In der Kurve in Ganderkesee-Hohenböken weitgehend zerstört. Foto: Nonstopnews

Das Haus ist durch die Brand- und Löschwassereinwirkung zunächst unbewohnbar. Die Bewohner befanden sich zum Brandzeitpunkt nicht im Gebäude, trafen jedoch kurz darauf am Einsatzort ein und mussten vom Rettungsdienst betreut werden. Zur Brandursache ermittelt nun die Polizei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN