Musik, Buffet und Wein Waldschänke Steinkimmen lässt Klavierabend wieder aufleben

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Musikalisch untermalte Fred Molde den Freitagabend in der Waldschänke. Foto: Vincent BußMusikalisch untermalte Fred Molde den Freitagabend in der Waldschänke. Foto: Vincent Buß

Steinkimmen. Nach vier Jahren Pause hat die Waldschänke Steinkimmen den Klavierabend wieder aufleben lassen. Den Gästen wurden am Freitag, 28. September, Musik, Wein und ein Buffet geboten.

In den Jahren 2011 und 2014 lud die Waldschänke Steinkimmen bereits zu Klavierabenden ein. „Dann ist mir die Musik ausgegangen“, erzählte die Inhaberin Anja Köhler am Freitag. Denn die bisherige Pianistin, Debra Kühl-McGregor, zog weg.

In der Zwischenzeit trat Fred Molde in der Waldschänke auf. Dabei kamen er und Köhler ins Gespräch. „Wir beschlossen dann, den Klavierabend wieder aufleben zu lassen“, sagte die Gastwirtin.

Das ist die Idee hinter dem Klavierabend

Die Veranstaltung soll laut Köhler kein klassisches Konzert sein, sondern ein „gemütlicher Abend“ mit Musik, Gesprächen und einem Fingerfood-Buffet von der Waldschänke. Den passenden Wein lieferte Gustav Förster von der Genuss-Buchhandlung in Ganderkesee. Musik, Buffet und Wein waren im Eintrittspreis enthalten.

Andrea Thoms und Ina Herchenröger, zwei der Gäste, waren zufrieden. „Uns reizte die Mischung: Kultur, gutes Essen und eine Location mit besonderem Charme“, sagten die beiden. Herchenröger kam aus Falkenburg, Thoms sogar aus Bremen.

Pläne für nächstes Jahr

Insgesamt seien rund 50 Gäste gekommen, schätzte Köhler. Sie war positiv überrascht. Die Gastwirtin möchte den Klavierabend wieder jährlich anbieten, wahrscheinlich an einem festen Termin jeweils Ende September.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN