Nabu-Ortsgruppe tagt in Hollen Morgen jede Menge Infos über „Wildbienen und Co“

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Um Wildbienen geht es am Donnerstag, 6. September, bei der Ganderkeseer Nabu-Ortsgruppe. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpaUm Wildbienen geht es am Donnerstag, 6. September, bei der Ganderkeseer Nabu-Ortsgruppe. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa

Hollen Um Wildbienen geht es in der monatlichen Zusammenkunft der Ganderkeseer Nabu-Ortsgruppe am Donnerstag, 6. September, in Hollen.

Beginn des Treffens ist um 20 Uhr im Regionalen Umweltzentrum (RUZ) Hollen. Erwartet wird der Insektenexperte Uwe Handke aus Delmenhorst, der unter dem Titel „Wildbienen und Co“ viele Informationen geben und Bilder aus der heimischen Insektenwelt zeigen will.

Stetiger Rückgang auch vor Ort

„Im Mitgliederkreis und an unseren Informationsständen stellen wir fest, dass das Thema des Insektenrückgangs auch in Ganderkesee viele beunruhigt“, sagt Nabu-Vorsitzender Hans Fingerhut. Vor dem Hintergrund von Veränderungen in den Naturräumen und der intensivierten Landbewirtschaftung sei für viele Insektenarten auch hier ein stetiger Rückgang an geeigneten Standorten zu verzeichnen. Dieses Thema werde auch Schwerpunkt am Stand der Ortsgruppe auf dem Ganderkeseer Herbstmarkt am 16. September sein. Dort werden nach Angaben von Fingerhut sogenannte Insektensteine angeboten, mit denen Wildbienen und andere Fluginsekten unterstützt werden können.

Handke beantwortet Fragen

Im Anschluss an den Vortrag wird Handke noch Fragen beantworten und Hinweise für Möglichkeiten zur Förderung der Insektenwelt geben. Interessierte Gäste sind willkommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN