„1551-Festival“ in Harpstedt Koems zwei Tage lang Oase für Gesundheit und Wellness

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Alles soll glattgehen wie auf dem guten alten Ärmelbrett: Die handfesten Vorbereitungen auf die Gesundheitsmesse in Harpstedt laufen. Organisatorin Heike Kastens (vorne rechts) besucht die Landfrauen, die ihr Haus auf dem Koems-Gelände für Märchenerzählerin Brigitta Wortmann vorbereiten und auch nicht mit heilenden Kräutern geizen. Foto: Reiner HaaseAlles soll glattgehen wie auf dem guten alten Ärmelbrett: Die handfesten Vorbereitungen auf die Gesundheitsmesse in Harpstedt laufen. Organisatorin Heike Kastens (vorne rechts) besucht die Landfrauen, die ihr Haus auf dem Koems-Gelände für Märchenerzählerin Brigitta Wortmann vorbereiten und auch nicht mit heilenden Kräutern geizen. Foto: Reiner Haase

Harpstedt. Auf dem Koems-Gelände in Harpstedt kann am 8. und 9. September Gutes für Körper, Geist und Seele erkundet werden. Ein Beiprogramm macht die Messe familienfreundlich.

Zwei Tage lang dreht sich auf dem Koems-Gelände am Harpstedter Ortsausgang Richtung Wildeshausen alles um die Themen Gesundheit und Wellness. Für die erste Gesundheitsmesse „1551-Festival“ bauen 72 Aussteller im Koemssaal, im Lämmerkoven und in der Rottscheune Stände auf. Dazu gibt es in der Backstube Vorträge und ein buntes Beiprogramm in anderen Häusern auf dem Koems-Gelände und im Freien.

Vorbereitung vor Ort

Für Organisatorin Heike Kastens und ihre Unterstützerinnen laufen die Vorbereitungen schon seit Monaten; seit gestern geht es direkt auf dem Koems-Gelände handfest weiter. Aussteller geben sich die Klinke in die Hand, um die Gegebenheiten und Möglichkeiten zu erkunden. Die Landfrauen räumen ihre mit historischen Haushaltsgeräten gefüllte Stube auf, damit Brigitta Wortmann hier in heimeligem Ambiente Märchen erzählen und Harfensaiten zupfen kann. Nebenan wird das Backhaus zum Vortragssaal herausgeputzt.

Breites Themenspektrum

Den Besuchern der Messe werden am Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. September, traditionelle und alternative Methoden und Mittel fürs Gesunden und Wohlfühlen, für Körper, Geist und Seele vorgestellt. In den Vorträgen geht es unter anderem um Klangmassage, Shiatsu, TriSentient, Aura Soma, Yoga, Kosmetik, Elektrosmog, Yoga Podologie und Neues aus dem Bereich gutes Hören. An den Ständen sind Heilpraktiker und Homöopathen anzutreffen, es gibt Produkte zum Wohlfühlen und Gesunden. Blutzuckerwerte werden gemessen, es gibt Auskünfte über Hausnotrufsysteme und vielerlei mehr. Mittendrin steht der Martinshof mit Erzeugnissen aus der „Werftküche“ auf dem ehemaligen AG-Weser-Gelände in Bremen, in der geistig und psychisch beeinträchtigte Menschen Bio-Zutaten in Leckereien wie Konfitüren und Relishs verarbeiten.

Buntes Beiprogramm

Im Freien gibt es ein Beiprogramm mit Musik, Tanz, Bungee- und Mini-Trampolin, Einradfahren und mehr. Der Hegering öffnet sein Jagdmobil, und eine Imkerin kommt mit Bienenvolk im Schaukasten und Honigprodukten. Es gibt Bratwurst und Burger, Kaffee, Kuchen und Eis, Bannas-Bier und Wein aus der Pfalz. „Die Preise sind familienfreundlich. Für Kinder gibt es das meiste umsonst“, betont Organisatorin Kastens.


Das „1551-Festival“ auf dem Koems-Gelände in Harpstedt kann am Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. September, von 10 Uhr bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Parkplätze direkt am Koemsgelände sind ausgeschildert.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN