Auch Saunahuus ein paar Tage zu Nach Saisonende erste Abrissarbeiten im Ganderkeseer Freibad

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Ganderkeseer Freibad haben am Montag nach dem Saisonfinale die ersten Abrissarbeiten begonnen. Foto: Thomas DeekenIm Ganderkeseer Freibad haben am Montag nach dem Saisonfinale die ersten Abrissarbeiten begonnen. Foto: Thomas Deeken

Ganderkesee. Nach dem Saisonfinale haben am Montag bereits die ersten Arbeiten zur Sanierung und Modernisierung des Freibades begonnen. Parallel dazu wird derzeit auch das Saunahuus generalüberholt.

Nach dem Ende der Saison mit insgesamt 85.000 Besuchern und einem sehr gut angenommenen Hundeschwimmen am Sonntag haben Henry Peukert, Geschäftsführer der Ganderkeseer Bäder-Betriebsgesellschaft, sein Team und die Mitarbeiter des Kommunalservices Nordwest am Montag nicht lange gefackelt und sofort mit den ersten Arbeiten zur Sanierung des Freibades begonnen: Sie entfernten schon mal einige Zäune, entfernten Pflanzen, schraubten die Duschen ab und fingen an, die Großbaustelle einzurichten. Wie berichtet soll das Bad bis zur Wiedereröffnung 2020 umfangreich saniert und modernisiert werden.

Revisionsarbeiten in der Sauna

Parallel dazu ist derzeit auch das Saunahuus geschlossen. Bis einschließlich Freitag, 7. September, ist die Saunalandschaft wegen Revisionsarbeiten zu. „Bei der Generalüberholung putzen und reparieren wir, was das Zeug hält“, heißt es auf der Saunahuus-Facebook-Seite. Am Samstag, 8. September, wird die Sauna um 10 Uhr wieder geöffnet.

Hallenbad ab Montag geöffnet

Das Hallenbad ist zurzeit auch nur für Vereine und Schulen geöffnet. Laut Peukert soll das Bad beim Schulzentrum aber ab Montag, 10. September, wieder für alle zur Verfügung stehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN