Zum 15. Mal Landtage Nord in Wüsting Vier Tage Erlebwas-Messe für Landwirte und die ganze Familie

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zu Gast bei den Treckerfreunden Wöschenland auf den Landtagen Nord: (von links) Albert Schulte to Brinke, niedersächsischer Landvolk-Präsident, Harald Lesch, Genossenschaftsverband Weser-Ems, Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens und Gastgeber Helmut Urban. Foto: Thomas DeekenZu Gast bei den Treckerfreunden Wöschenland auf den Landtagen Nord: (von links) Albert Schulte to Brinke, niedersächsischer Landvolk-Präsident, Harald Lesch, Genossenschaftsverband Weser-Ems, Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens und Gastgeber Helmut Urban. Foto: Thomas Deeken

Wüsting. In Wüsting in der Gemeinde Hude schlägt derzeit wieder das Herz der Landwirtschaft. Das hat Gastgeber und Organisator Helmut Urban bei der Eröffnung der Landtage Nord betont. Die landwirtschaftliche Messe dauert bis Montag, 27. August.

Der Staat werde die Landwirte mit einem Etat von mehr als sechs Milliarden Euro unterstützen und sie auf dem Weg in die Zukunft begleiten. Das hat Dr. Hermann Onko Aeikens, Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, am Freitagvormittag bei der Eröffnung der Landtage Nord in Wüsting in der Gemeinde Hude versprochen. Er bedauerte, dass viele Menschen nicht mehr den Zugang zur Landwirtschaft hätten wie früher. Deshalb sei die landwirtschaftliche Erlebwas-Messe in Wüsting wichtig, um Einblicke in die Landwirtschaft zu geben.

Von Tierschauen bis Kartoffelsuchen

Gastgeber Helmut Urban hat mit einem großen Team die inzwischen 15. landwirtschaftliche Messe auf seinem Gelände auf die Beine gestellt und ein umfangreiches Programm von Tierschauen über Präsentationen der neuesten Agrartechnik bis hin zum Kartoffelsuchen für die jüngsten Besucher ausgearbeitet, das nicht nur Landwirte, sondern die ganze Familie ansprechen soll.

Samstagabend After-Work-Party

Die Landtage Nord sind bis einschließlich Montag, 27. August, täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich gibt es am Samstag ab 18 Uhr eine After-Work-Party mit Discjockey und der Stadtkapelle Lohne im Festzelt. Das Parken am Messegelände ist an allen Tagen kostenlos. Es gibt einen Shuttleservice für Gehbehinderte von den Parkplätzen. Darüber hinaus hat die landwirtschaftliche Messe quasi einen eigenen Gleisanschluss: Der Bahnhof Wüsting befindet sich rund 100 Meter vom Eingang Süd. Es gibt einen stündlichen Anschluss nach Oldenburg und Bremen.

Eintrittspreise unverändert

Die Eintrittspreise sind gegenüber dem Vorjahr unverändert: Die Tageskarte kostet neun Euro, ermäßigt fünf Euro, für Kinder ab sechs Jahren vier Euro. Hier Auszüge aus dem gesamten Messeprogramm der nächsten drei Tage:

Samstag, 24. August

• 11.30 bis 13.30 Uhr und ab 16.30 Uhr, Tierschauring 1 beim Festzelt: Showprogramm im Tierschauring 1 unter anderem mit Demonstration historischer Landmaschinen durch die Treckerfreunde Wöschenland, Präsentation verschiedener Rinderrassen, Demonstration der Ausbildung von Polizeipferden, Schauvorführung der Rettungshundestaffel Wilhelmshaven-Friesland und Showreiter Weser-Ems.

• 11.30 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr, Tierschauring 2A: Masterrind-Jungzüchterwettbewerb; 16 Uhr „1. LandTageNord Kuhroulette“ (täglich).

• 10.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Tierschauring 2B: Bundesschau des Landesschaftzuchtverbandes Weser-Ems.

• 13 Uhr, Versuchsfeld: Besondere Techniken im Prraxiseinsatz (täglich).

• 11 und 15 Uhr, Biogasanlage: geführte Besichtigungen (täglich).

• 11 und 15 Uhr, Kartoffelfeld: Kartoffelsuchen für Kinder mit den Treckerfreunden Wöschenland (täglich).

Sonntag, 25. August

• 9.30 bis 10.30 Uhr, 13 bis 14 und ab 17.15 Uhr: Tierschauring 1: Showprogramm, ab 10.30 Uhr Fohlenchampionat und Ponyspiele, 16 Uhr: Siegerehrung Bundesschau des Landesschafzuchtverbandes Weser-Ems mit Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU).

• 10 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr: 1. Nordwest-Schau des Deutschen Schwarzbunten Niederungsrindes.

• 12 Uhr: Kirchzelt: Mittangsandacht mit Oberkirchenrat Thomas Adomeit.

Montag, 27. August

• 9 bis 12.45 Uhr und ab 13.45 Uhr, Tierschauring 1: Einzel- und Mannschaftsspringen, mittags Internationales Amateur-Show-Jumping; 17.15 Uhr: Siegerehrung. 12.45 Uhr: Showprogramm.

• 12 Uhr, Kirchzelt: Mittagsandacht mit Pastorin Bärbel Bleckwehl-Wegener, auf Plattdeutsch und mit musikalischer Begleitung eines Posaunenchors.

• 14 bis 16 Uhr, Festzelt: Modenschau.

Weitere Informationen gibt es unter www.landtagenord.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN