Ab Freitag Landtage Nord in Wüsting Grünes Zentrum stellt blühenden ländlichen Raum vor

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dr. Josef Kuhlmann vom Biotopfonds der Jägerschaft Delmenhorst-Oldenburg ist stolz auf die Zusammenarbeit mit den Landwirten. Foto: Thale AlfsDr. Josef Kuhlmann vom Biotopfonds der Jägerschaft Delmenhorst-Oldenburg ist stolz auf die Zusammenarbeit mit den Landwirten. Foto: Thale Alfs

Wüsting. Blühstreifen sind auch ein Thema bei den Landtagen Nord in Wüsting. Die Erlebwas-Messe beginnt am Freitag um 9 Uhr.

„Der ländliche Raum blüht auf“ – das ist das Motto des Grünen Zentrums auf den Landtagen Nord in Wüsting an diesem Wochenende. Die Gemeinschaft aus Landvolk, Landwirtschaftskammer, Landfrauen, Maschinenring, Beratungsring und Regionalem Umweltbildungszentrum (RUZ) Hollen präsentiert zusammen ihre gemeinsame Arbeit mit dem Schwerpunkt „Blühstreifen“, sagt Thale Alfs, Sprecherin des Kreislandvolkverbands Oldenburg.

16,5 Hektar Blühstreifen in Hude

Besonders die Gemeinde Hude könne sich in diesem Jahr in Sachen Blühstreifen sehen lassen, informiert Alfs. In einem Projekt seien Gelder zur Verfügung gestellt worden, die für das Anlegen von Blühstreifen vorgesehen gewesen seien. „16,5 Hektar Blühstreifen wurden in Hude angelegt.“, berichtet Dr. Josef Kuhlmann vom Biotopfonds der Jägerschaft Delmenhorst-Oldenburg. Insgesamt haben 36 Landwirte mitgemacht. Im gesamten Landkreis Oldenburg waren es 176 Hektar Blühstreifen „Die Anfrage war so groß wie noch nie“, so Kuhlmann. Er freue sich über die Zusammenarbeit mit den Landwirten zugunsten der Insekten und Wildtiere. „Vor allem jetzt im Spätsommer finden Insekten nur noch wenige Blühpflanzen. In den Blühstreifen können sie Nahrung sammeln und sich so für den Winter stärken.“

Gemeinde Hude will Vorbild sein

Die Gemeinde Hude möchte Vorbild für andere Gemeinden sein. Deshalb werde sie auch bei den Landtagen, die am morgigen Freitag auf dem Gelände von Helmut Urban beginnen und bis einschließlich Montag, 27. August dauern, über das Projekt informieren. Landwirte mit Blühstreifen werden als Ansprechpartner vor Ort sein. Und ein Quiz klärt über die Pflanzen auf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN