Mehrere tausend Euro Sachschaden Autofahrer verursacht Unfallserie auf drei Autobahnen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Autofahrer hat die Polizei am Mittwochvormittag in Atem gehalten. Symbolfoto: Michael GründelEin Autofahrer hat die Polizei am Mittwochvormittag in Atem gehalten. Symbolfoto: Michael Gründel

Wardenburg. Ein Autofahrer hat die Polizei am Mittwochvormittag in Atem gehalten: Der 71-Jährige verursachte auf den Autobahnen A28, A29 und A293 gleich mehrere Unfälle. Erst nachdem er sich mit seinem Auto überschlug, endete seine Irrfahrt.

Wie die Polizei Oldenburg meldet, kam es durch den Mann in der Zeit zwischen 7.34 Uhr und 8.07 Uhr zu mehreren Straßenverkehrsgefährdungen und Verkehrsunfällen. Der 71-jährige Fahrer eines grauen Mercedes befuhr zunächst die A 28 aus Richtung Leer kommend in Richtung Oldenburg.

Gegen Betonteiler geprallt

Im Bereich der einspurigen Baustelle zwischen der Anschlussstelle Neuenkruge und dem Ende der Baustelle kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die betonierten Fahrbahnteiler. Nach dem Anprall setzte er die Fahrt fort und gelangte über die Autobahnen A293 und A29 zur Autobahnabfahrt Rastede.

Leittafel gerammt

Direkt im Bereich der Fahrbahnteilung prallte er dann gegen eine auf dem Grün stehende Leittafel und einen Leitpfahl. Danach fuhr er weiter in den Auffahrtsbereich der Autobahn 29 in Fahrtrichtung Ahlhorner Heide. Dort rammte er das die Fahrtrichtung vorgebende Verkehrszeichen. Im weiteren Verlauf fuhr er in die einspurige Verkehrsführung der Baustelle des Parkplatzes Ohmstede ein. Dort näherte er sich mit unverminderter Geschwindigkeit einem aufmerksamen Fahrzeugführer, der nur durch starkes Beschleunigen und Ausweichen nach rechts einen Verkehrsunfall verhindern konnte.

Letztendlich verursachte der 71-Jährige noch einen weiteren Verkehrsunfall: Er befuhr den Überholfahrstreifen wieder mit einer hohen Geschwindigkeit, übersah die Verschwenkung in die einspurige Verkehrsführung der Baustelle Wardenburg, überfuhr mehrere Warnbaken, prallte gegen die Mittelschutzplanke und verlor schließlich völlig die Kontrolle über seinen Pkw.

Mehrere tausend Euro Schaden

Die Irrfahrt verursachte laut Polizei Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt einem Krankenhaus in Oldenburg zugeführt. Dort wurde eine Blutentnahme zwecks Beweissicherung durchgeführt. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN