Umfrage Die Gelbe Tonne schlägt den Gelben Sack

Von Biljana Neloska

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Umstellung auf die Gelbe Tonne könnte 2021 kommen. Foto: dpaDie Umstellung auf die Gelbe Tonne könnte 2021 kommen. Foto: dpa

Wildeshausen. Die Bürger im Landkreis Oldenburg konnten im Juli darüber abstimmen, ob ihre Abfälle zukünftig in Gelben Säcken oder in der Tonne entsorgt werden sollen. Die Entscheidung ist gefallen – zumindest, wenn es nach der Mehrheit einer Abstimmung geht.

Die Gelbe Tonne soll kommen, der Gelbe Sack soll verschwinden. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Der Landkreis Oldenburg hat Anfang Juli eine Umfrage gestartet, ob die gelben Wertstoffsäcke künftig durch gelbe Wertstofftonnen ersetzt werden sollen. Bis Ende des Monats konnten die Bürger darüber abstimmen – via Internet, Karte, Telefon oder E-Mail. 7.103 Haushalte haben an der Umfrage teilgenommen. Das sind zwölf Prozent der gesamten Hauhalte im Landkreis. Von denen, die teilgenommen haben, sind mehr für die Gelbe Tonne, und zwar 62 Prozent. 38 Prozent würden, laut Umfrage, lieber den Gelben Sack behalten. „Das ist eine klare Mehrheit für die Tonne. Das Ergebnis werden wir jetzt in die Politik geben. Meiner Meinung nach spiegelt dieses Resultat wider, was dabei rauskommen würde, hätten alle Haushalte mit abgestimmt“, sagt Dieter Hahn, Leiter des Amtes für Bodenschutz und Abfallwirtschaft im Landkreis. Auch bundesweit gebe es überall Bestrebungen, das System von Sack auf Tonne umzustellen.

Keine zusätzlichen Abfallgebühren durch Tonne

Hintergrund zur aktuellen Umfrage: Zum 1. Januar 2019 tritt das neue Verpackungsgesetz in Kraft. Das ermöglicht dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger, dem Landkreis Oldenburg, dem sogenannten Dualen System vorzugeben, wie Verpackungsabfälle gesammelt werden sollen. Dieses ist für die Sammlung und Verwertung der Verpackungen verantwortlich. Durch dieses erweiterte Mitspracherecht hat der Landkreis in seinem Kreisgebiet nun die Möglichkeit, den Gelben Sack durch eine Tonne zu ersetzen. Bei der Einführung einer Gelben Tonne würden keine zusätzlichen Abfallgebühren für die Bürger anfallen, so Hahn. Wie der Gelbe Sack, werde auch die Tonne von den Dualen Systemen finanziert.

Umweltausschuss tagt am 28. August

Der aktuelle Entsorgungsvertrag läuft noch bis Ende 2020. Ab 2021 könnte es dementsprechend einen Wechsel des Entsorgungssystems geben. Geplant ist, dass der Kreistag Ende September 2018 mit Verabschiedung des Abfallwirtschaftskonzeptes 2018plus eine abschließende Entscheidung über die künftige Erfassung der Verpackungen im Landkreis Oldenburg trifft. „In letzter Instanz entscheidet dann die Politik“, so Hahn. Zunächst steht das Ergebnis der Umfrage allerdings im kommenden Umweltausschuss, der am 28. August tagt, auf der Tagesordnung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN