Schützenfest 2018 Das ist das neue Königshaus des SV Urneburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das ist das neue Königshaus (von links): die Jugendkönige Leandra Popken und Lars Renken, das Königspaar Charline Ruge und Jan-Eike Lübsen, Schülerkönig Malte Tönjes sowie die Vogelkönige Maybrit Großkopf und Frank Schubert. Foto: Vincent BußDas ist das neue Königshaus (von links): die Jugendkönige Leandra Popken und Lars Renken, das Königspaar Charline Ruge und Jan-Eike Lübsen, Schülerkönig Malte Tönjes sowie die Vogelkönige Maybrit Großkopf und Frank Schubert. Foto: Vincent Buß

Urneburg. Nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder bei gutem Wetter feiert der SV Urneburg sein Schützenfest. Am Sonntag, 19. August, ist das neue Königshaus proklamiert worden.

Am Samstag schossen zunächst die Schüler. Später ging es um den Titel der Vogelkönigin. Abends wurde dann zum ersten Mal zur Urneburgfete draußen und im Festzelt geladen. Der Sonntag begann mit dem Abholen des im letzten Jahr gekürten Jugendkönigpaares Mira Knaupe und Tobias Bücking. Danach ging es weiter zu ihren erwachsenen Pendants Birgit Tönjes und Nico Leidig. Im Anschluss machten sich die Schützen daran, deren Nachfolger zu bestimmen. Gegen 20 Uhr wurden diese dann ausgerufen.

Das ist das neue Königshaus

Der Herrenkönig stand laut dem ersten Vorsitzenden André Westermann früh fest. Der Titel ging an Jan-Eike Lübsen. Seine Adjutanten wurden Thomas Biermann und Manfred Finke. „Und weil Jan-Eike noch so jung ist, haben sich die Damen lange um ihn gestritten“, scherzt Westermann. Letztendlich wurde Charline Ruge Königin. Zur ersten Adjutantin schoss sich Alessandra Niehaus, zur zweiten Linda Schubert.

Unter den Jugendlichen setzte sich Lars Renken zum König durch. Ihm stehen Jonas Eilers und Daniel Tönjes zur Seite. Bei den Mädchen wurde es noch einmal richtig spannend: Es gab ein Umschießen zwischen Nina Meyer und Leandra Popken, bei dem Letztere sich mit einem Ring Vorsprung durchsetzen konnte. Zwar hatte Mira Knaupe schon vorher mehr Ringe geschossen, doch war sie als Jugendkönigin 2017 für dieses Jahr gesperrt und wurde somit neben Meyer Adjutantin. Bei den Schülern siegte Malte Tönjes. Sein erster Adjutant ist Nils Pleus, seine zweite Adjutantin Sina Busch. Vogelkönig wurde Frank Schubert, Vogelkönigin Maybrit Großkopf.

So geht die Feier weiter

Auf der anschließenden Fete konnte sich das neue Königshaus feiern lassen. Am Sonntagabend zeigte sich Westermann bereits zufrieden: „Gestern war es schon voll im Festzelt.“ Er war zuversichtlich, dass es wieder so würde. Das Schützenfest der Urneburger ist aber noch nicht vorbei. Am Montag, 20. August, wird unter anderem noch um die Titel der Vizekönige geschossen. Diese werden um 20 Uhr proklamiert und – wie könnte es anders sein – wieder im Festzelt gefeiert. „Wir haben drei Tage Party“, freute sich Westermann am Sonntag. Das Katerfrühstück steht dann am Dienstag an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN